Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

07.03.2019 – 02:10

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Raubstraftat auf NETTO-Markendiscount in Stralsund, Knieperdamm

PHR Stralsund (ots)

Zu einer Raubstraftat kam es am 06.03.2019 gegen 19:30 Uhr in einem 
Stralsunder NETTO-Markendiscount im Knieperdamm. Eine vermummte 
Person betrat zur genannten Zeit den Einkaufsmarkt, ging 
zielgerichtet auf eine Angestellte im Kassenbereich zu und hatte ein 
Messer in der Hand. Im weiteren Verlauf forderte der Täter die 
Herausgabe von Bargeld aus der Kasse. Ein Kunde des Marktes erkannte 
den Überfall und informierte sofort die Einsatzleitstelle der Polizei
in Neubrandenburg unter der Notrufnummer 110.Der Tatverdächtige 
bemerkte den Anruf des Kunden, griff in die Kasse und flüchtete 
daraufhin in unbekannte Richtung. Ein weiterer Kunde verfolgte den 
Täter, brach dann aber die Verfolgung ab. Die betreffende Angestellte
an der Kasse blieb unverletzt. Der Täter erbeutete mehrere hundert 
Euro Bargeld und floh nach der Tat in Richtung alten Friedhof/ 
Hainholzstraße. Die unmittelbar nach Bekanntwerden des Sachverhalts 
durchgeführte Fahndung nach dem Tatverdächtigen verlief erfolglos. Es
wurden u.a. zwei Fährtensuchhunde des Polizeihauptreviers Stralsund 
eingesetzt. Der Kriminaldauerdienst Stralsund hat in diesem Fall die 
Ermittlungen aufgenommen. 

Nach den ersten Zeugenhinweisen wird der Tatverdächtige wie folgt 
beschrieben: 
- männliche Person, ca. 170 cm groß, schlanke Figur, bekleidet mit 
dunkler Hose und Jacke mit Kapuze, die Hose hatte auf einem Hosenbein
eine weiße Aufschrift. Der Tatverdächtige hatte nur den rechten Schuh
an, weil er den linken Schuh auf der Flucht verlor.

Personen, die Hinweise zum Täter machen können, werden gebeten, ihre 
Wahrnehmungen dem Polizeihauptrevier Stralsund (Tel.: (0383128900) 
jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der 
Polizei www.polizei.mvnet.de) mitzuteilen.


Im Auftrag

Jürgen Kolletzki
Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell