Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-PDNW: Verkehrsunfall unter Betäubungsmitteleinfluss

Neustadt/Weinstraße (ots) - Neustadt-Mußbach - Ein 28-jähriger Mann aus Haßloch befuhr am 09.02.2019, um ...

FW-E: Feuer in ehemaliger Schule in Altenessen

Essen - Altenessen, 20.02.2019, 23:12 Uhr (ots) - In den späten Abendstunden gingen bei der Feuerwehr Essen ...

03.12.2018 – 19:13

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten PKW-Fahrerin in 17126 Jarmen (LK VG)

Anklam (ots)

Am 03.12.2018 gegen 17:00 Uhr kam es in der Ortschaft Jarmen in der 
Anklamer Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Die 60-jährige 
Fahrerin eines PKW Toyota befuhr die L35 aus Richtung Vlschöw kommend
in Richtung Greifswald. In der Ortschaft Jarmen beabsichtigte sie 
nach links in die Anklamer Straße abzubiegen. Dabei übersah sie den 
im Gegenverkehr befindlichen Transporter eines 33-jährigen 
Fahrzeugführer. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Hierbei 
wurde die 60-Jährige so schwer verletzt, dass sie mit einem 
Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Dort wurde sie 
stationär aufgenommen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden 
beläuft sich auf ca. 12.000,-EUR. 
 
Im Auftrag
 
Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg