Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-K: 190221-3-K Personenfahndung nach schwerem Raub in Leverkusen-Steinbüchel

Köln (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera vom Tatort sucht die Kriminalpolizei Köln nach einem ...

28.10.2018 – 16:47

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person auf der L 29 zwischen Garz und Poseritz, Landkreis Vorpommern-Rügen

Bergen/ Rügen (ots)

Am 28.10.2018 gegen 13:11 Uhr ereignete sich auf der L 29 zwischen Garz und Poseritz, an der Abfahrt Renz, ein Verkehrsunfall zwischen einem Krad und einem PKW, bei dem eine Person schwer und eine weitere leicht verletzt wurde. Der 49jährige Rügener befuhr mit seinem Krad Kawasaki VN 800 die L 29 von Garz in Richtung Poseritz. In der Rechtskurve an der Abfahrt Renz geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte seitlich mit einem in Gegenverkehr befindlichen PKW Mercedes. Die 61jährige PKW-Fahrerin bekam Herzprobleme und wurde in das Sana-Krankenhaus nach Bergen gebracht. Dort wurde sie ambulant behandelt und konnte anschließend wieder nach Hause entlassen werden. Der Kradfahrer erlitt Kopfverletzungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Greifswald ins Klinikum gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 11.000,- Euro. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die L 29 bis ca. 15:00 Uhr zeitweise voll gesperrt werden.

Im Auftrag Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell