Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Hannover - Wer kennt den Dieb?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu einem derzeit unbekannten ...

17.08.2018 – 04:47

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall auf der BAB 20 , mit 4 leicht verletzten Personen, LK MSE

Altentreptow (ots)

Am 17.08.2018 um 00:30 Uhr wurde der Einsatzleistelle der Polizei Neubrandenburg ein Verkehrsunfall auf der BAB 20 gemeldet. Das AVPR Altentreptow kam zum Einsatz. Zwei polnische Fahrzeugführer befuhren den rechten Fahrstreifen der BAB 20 in Fahrtrichtung Stettin. Der vorausfahrende Opel Vectra war mit einem Trailer unterwegs. Zwischen den Abfahrten Altentreptow und Neubrandenburg Nord, fuhr auf Grund von Unaufmerksamkeit ein weiterer Opel Vectra hinten auf dem Trailer auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden und sie waren nicht mehr fahrbereit. Im Vorausfahrenden Fahrzeug wurden dabei der 28jährige Fahrer und dessen 25 jährige Beifahrerin leicht verletzt. Auch im auffahrenden Fahrzeug wurden zwei Personen leicht verletzt. Es handelte sich dabei um eine 37 jährige Frau und ein Kleinkind im Alter von 5 Jahren. Die vier Personen kamen ins Klinikum Neubrandenburg. Die Fahrzeuge, wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000,- Euro. Weiterhin befanden sich der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen und die Freiwillige Feuerwehr aus Werder/ Kölln im Einsatz. Die BAB 20 musste für etwa 2 Stunden zum Teil gesperrt werden.

Im Auftrag

Udo Koltermann PHK

Polizeiführer vom Dienst

Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell