Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Neubrandenburg mehr verpassen.

31.05.2018 – 19:34

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Seenotfall auf dem Südlichen Peenestrom bei Wolgast LK VG

Wolgast (ots)

Am 31.05.2018, gegen 16:00 Uhr, meldeten die Rettungsleitstelle 
Vorpommern und das Maritime Rescue Coordination Centre Bremen  (MRCC 
Bremen) fast zeitgleich, dass ein Katamaran im Bereich südlichen 
Peenestrom, bei Wehrland-Bauer (in der Nähe von Wolgast) gekentert 
ist. Vermutlich durch den auffrischenden Wind kam es zu einem 
Mastbruch, wobei eine  männliche Person von den drei 
Besatzungsmitgliedern über Bord ging und nicht mehr zum Boot 
zurückkehren konnte. Es wurde über MRCC Bremen Seenotrettungsboote 
aktiviert, der Hubschrauber Christopher 47 flog und das Polizeiboot 
"Uecker", welches sich in der Nähe befand, begab sich auf den Weg. 
Der Katamaran trieb im Weiteren an die Schilfkante und es wurde noch 
nach der vermissten Person gesucht. Um 16:30 Uhr kam dann die 
Meldung, dass die dritte Person sicher an Land ist und die 
Suchmaßnahmen wurden beendet. Dass die Person so schnell an Land kam 
ist sicherlich auch dem Umstand zu verdanken, dass sie einen 
Neoprenanzug mit einer Rettungsweste trug.

Im Auftrag

Andreas  Pantermehl
Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg