Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: vom Störer zum Täter

Rostock (ots) - Am Sonntag belästige ein 38-jähriger Täter in der Rostocker Kröpeliner-Tor-Vorstadt mehrere Passanten. Überdies erhob der tatverdächtige Mann den rechten ausgestreckten Arm zum "Hitlergruß". Die sofort eingesetzten Polizeibeamten konnten den flüchtigen Täter leider nicht mehr feststellen. Er bestieg noch vor Eintreffen der Beamten eine Straßenbahn in Richtung Nordwesten. Wegen der guten Beschreibung des Tatverdächtigen durch mehrere Zeugen ist ein am gleichen Tag bereits zuvor als Störer in dem örtlichen Bereich festgestellter Mann nun dringend dieser Tat verdächtigt. Er muss sich wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Torsten Sprotte
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeipräsidium Rostock 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: