Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Abschlussmeldung zum Brand in 19077 Rastow - Erstmeldung um 03:18 Uhr

Rastow (ots) - Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Zum Einsatz kamen die Feuerwehren aus Rastow, Kraak, Lübow, Fahrbinde, Uelitz und Goldenstädt. Die Kriminalpolizei führte eine umfangreiche Brandortarbeit durch. Im Ergebnis konnte festgestellt werden, dass ein technischer Defekt für den Brandausbruch ursächlich gewesen ist. Durch die Flammen wurden neben einer Gartenlaube, eine Strohmiete mit ca. 35 Heuballen, eine Kleintierstallung und ein Garagenkomplex in Mitleidenschaft gezogen. Da bekannt wurde, dass sich in einer Garage sechs Gasflaschen befanden, erfolgte vorsorglich die Evakuierung von 21 Bewohnern, davon fünf Kindern, eines angrenzenden Wohnhauses. Sie wurden temporär in der örtlichen Sporthalle untergebracht und vom DRK betreut. Die Feuerwehren konnten rechtzeitig ein Übergreifen der Flammen auf die Gasflaschen verhindern. Die evakuierten Bewohner konnten nach Brandlöschung wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Personen wurden nicht verletzt. Es ist ein Sachschaden von ca. 20.000 Euro entstanden, unter anderem sind 13 Kaninchen, 17 Hühner und 6 Küken in den Flammen verendet.

Dörte Andersson
Polizeiführerin vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: