Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Rostock mehr verpassen.

09.05.2018 – 20:15

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Schwerer Verkehrsunfall mit sechs verletzten Personen zwischen Rampe und Cambs

Sternberg (ots)

Am 09.05.2018 um 15:00 Uhr kam es auf der B104 im Bereich der Anschlussstelle zur A14 zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen.

Ein 69-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr aus Richtung Schwerin in Richtung Cambs auf die Linksabbiegerspur, um nach links auf die Autobahnauffahrt zur A14 Richtung Wismar zu fahren. Beim Abbiegen übersah der Mann den entgegenkommenden VW Passat und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

In der weiteren Folge wurde der Mercedes auf eine Verkehrsinsel geschleudert und knickte dort das Verkehrszeichen um, bevor er zum Stehen kam. Der Fahrer des Mercedes und zwei Kinder wurden schwer und drei weitere Personen leicht verletzt. Alle kamen zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus nach Schwerin.

Die B104 war an der Anschlussstelle zur A14 für eine halbe Stunde in beide Richtungen voll gesperrt. Die Verkehrsbehinderungen dauerten etwa drei Stunden an.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 20000EUR.

Im Auftrag 

Polizeikommissarin Schlote
Polizeirevier Sternberg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock