Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Auseinandersetzung nach Flaschenwurf in Schwerin

Schwerin (ots) -

Am 20.04.2018 kam es gegen 23:40 Uhr zu einer Auseinandersetzung 
zwischen zwei Personengruppen im Bereich der Schweriner 
Bosselmannstraße. Nach bisherigen Erkenntnissen erfolgte ein 
Flaschenwurf aus einer 3-köpfigen Gruppe in Richtung der späteren 
fünf Kontrahenten. Dies war der Auslöser für die folgende körperliche
Auseinandersetzung, bei der primär eine 23-jährige Berlinerin 
vermutlich durch Fußtritte zum Kopf und Schläge angegriffen wurde. 
Hierdurch erlitt sie leichte Verletzungen, welche ambulant im 
Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Täter flüchteten nach dem 
Übergriff in Richtung Berliner Platz. Im Rahmen der sofort 
eingeleiteten Fahndung der Polizei konnte eine der flüchtigen 
Beteiligten angetroffen werden. Sie führte die Beamten schließlich 
auf die Spur der weiteren Tatverdächtigen. 

Es konnten umfangreiche Spuren gesichert werden. Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung durch die Tritte und Schläge sowie versuchter gefährlicher Körperverletzung durch den Flaschenwurf wurden eingeleitet.

Mathias Reimuck
Polizeioberkommissar
Polizeihauptrevier Schwerin 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: