Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

28.09.2018 – 13:53

Polizeiakademie Niedersachsen

POL-AK NI: "Bachelor of Arts" an 693 angehende Polizeikommissarinnen und Polizeikommissare verliehen

POL-AK NI: "Bachelor of Arts" an 693 angehende Polizeikommissarinnen und Polizeikommissare verliehen
  • Bild-Infos
  • Download

Hannover (ots)

Hannover: Im Rahmen einer zentralen Feierstunde wurde heute in der Swiss Life Hall in Hannover den Studierenden des modularen BachelorStudienjahrgangs der Polizeiakademie Niedersachsen der Grad eines "Bachelor of Arts" verliehen. Insgesamt 693 Absolventinnen und Absolventen feierten den erfolgreichen Abschluss ihres Studiums, das sie am 1. Oktober 2015 an den Studienorten Nienburg / Weser (184), Oldenburg (266) und Hann. Münden (243) begonnen hatten und freuten sich über die Ernennung zu Polizeikommissarinnen und Polizeikommissaren.

Carsten Rose, Direktor der Polizeiakademie, hieß die Absolventinnen und Absolventen, deren zahlreich erschienene Angehörige sowie die Ehrengäste aus Politik, Gesellschaft und Polizei in seiner Begrüßungsrede herzlich willkommen.

Die Zahl der mehr als 4.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigte die Bedeutung dieses Tages sowie die Verbundenheit mit der Polizei Niedersachsen. Mit Blick auf den Übergang vom Studium in das Berufsleben stimmte Rose die angehenden Polizeikommissarinnen und Polizeikommissare positiv und zuversichtlich ein: "Wir haben Sie fit gemacht für einen hervorragenden, aber auch herausfordernden Beruf. Sie haben Polizei studiert. Ein Studium auf Hochschulniveau bedeutet, nicht nur Kenntnisse zu erwerben, sondern auch die zugrundeliegenden Strukturen zu verinnerlichen und auf ethisch-moralischer Basis die richtigen Entscheidungen treffen zu können." Rose merkte jedoch an, dass mit dem Abschluss des Studiums nicht gleichzeitig auch das Ende des Lernens erreicht worden ist. Im Berufsleben gelte der Grundsatz des lebenslangen Lernens. Mit Blick auf die schwierigen Einsatzsituationen merkte Rose an, dass die Gesellschaft von der Polizei mitunter Fähigkeiten von "Allround-Krisenmanagern" erwarte. Rose weiter: "Dabei zählt die Leistung des oder der Einzelnen, aber nur gemeinsam im Team sind wir stark. Und in diesem Team werden Sie mit Ihrem Können und Wissen, das Sie frisch in der Akademie erworben haben, erwartet."

Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, sprach in seiner Festrede den Absolventinnen und Absolventen seine Anerkennung aus. Pistorius sagte: "Die Anforderungen an den Polizeiberuf sind in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen. Gerade deshalb brauchen wir junge, motivierte und im Leben stehende Beamtinnen und Beamte, die dazu beitragen, dass sich die Polizei Niedersachsen weiterentwickelt und auch in Zukunft den höchsten Ansprüchen gerecht wird. Mit den zusätzlichen Stellen für unsere Polizei und einer gezielten Nachwuchsoffensive setzen wir den eingeschlagenen Weg konsequent fort. Das hochwertige und anspruchsvolle Bachelorstudium an der Polizeiakademie Niedersachsen stellt sicher, dass unsere Polizistinnen und Polizisten auch weiterhin die hohen Anforderungen an eine moderne Bürgerpolizei erfüllen können. Ich gratuliere den diesjährigen Absolventinnen und Absolventen daher herzlich zum erfolgreichen Studienabschluss und wünsche Ihnen alles Gute für die berufliche Zukunft bei der Polizei Niedersachsen."

Stellvertretend für die Absolventinnen und Absolventen sprachen Victoria Frehlich und Maximilian Glehn vom Studienort Hann. Münden. Sie resümierten den Verlauf ihres Studiums und stellten fest: "987 Tage nach unserer Vereidigung sind wir heute wieder zusammengekommen, um gemeinsam unseren letzten Tag an der Polizeiakademie Niedersachsen und damit unsere Ernennung zu feiern. Aus engagierten jungen Menschen sind kompetente, hilfsbereite und motivierte Polizeibeamte geworden."

Nach Aushändigung der Bachelor-Urkunden ehrte Carsten Rose die jahrgangsbesten Absolventinnen und Absolventen und überreichte ihnen jeweils ein Präsent.

Musikalisch wurde die Veranstaltung durch das Polizeiorchster Niedersachsen unter der Leitung von Thomas Boger schwungvoll begleitet.

Als Schirmherr des Polizei.Akademie.Award 2018 prämierte Innenminister Pistorius darüber hinaus herausragende Bachelorarbeiten der Studierenden. Der vom Förderverein der Polizeiakademie ausgelobte Award wird an Arbeiten verliehen, die mit hoher Praxisrelevanz Handlungsansätze aus dem Aufgabenspektrum der polizeilichen Arbeit aufgreifen.

Die jungen Polizeikommissarinnen und Polizeikommissare werden zum 1. Oktober in die Polizeidienststellen des Landes versetzt.

Zeitgleich beginnen Anfang Oktober 2018 rund 1.200 neue Polizeistudierende ihr dreijähriges Studium an der Polizeiakademie Niedersachsen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiakademie Niedersachsen
Pressestelle
Thomas Münch
Telefon: 05021 9778?704
E-Mail: pressestelle@akademie.polizei.niedersachsen.de
http://www.pa.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiakademie Niedersachsen, übermittelt durch news aktuell