Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Osnabrück mehr verpassen.

21.01.2020 – 10:55

Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück - Polizei sucht Opfer eines Exhibitionisten

Osnabrück (ots)

Am Montag gegen 19:30 Uhr trieb wieder ein Exhibitionist sein Unwesen in der Bramscher Straße. Zwei Zeuginnen, 17 und 32 Jahre alt, konnten beobachten wie der Täter in Höhe der Bushaltestelle "Osnabrück Hasefriedhof", Fahrtrichtung stadteinwärts, in einer Hofeinfahrt stand und mit heruntergelassener Hose an seinem erigierten Glied manipulierte. Dabei habe er eine junge Frau, ca. 18 Jahre alt, in der gegenüberliegenden Bushaltestelle (Fahrtrichtung stadtauswärts) angestarrt. Die junge Frau habe den Mann ebenfalls angeschaut, sich scheinbar von dessen Handlungen aber nicht beeinflussen lassen. Relativ zeitnah sei dann der Bus der jungen Dame vorgefahren. Daraufhin sei der Täter zügig mit einem Fahrrad in unbekannte Richtung geflüchtet.

Die beiden Zeuginnen die sich bei der Polizei meldeten, waren nicht von den Handlungen des Täters betroffen, sie konnten die Tat nur beobachten.

Täterbeschreibung:

   -	ca. 180 cm groß 
   -	schwarz gekleidet 
   -	schwarzes Basecap 
   -	dunkle, kurze Haare 
   -	schlanke Statur 
   -	flüchtig mit einem Fahrrad 

Die Polizei sucht nun nach der jungen Frau aus der Bushaltestelle und bittet diese, sich unter der Rufnummer 0541/327-2215 zu melden. Wer sonst Hinweise zu dieser oder ähnlichen Taten geben kann, meldet sich bitte ebenfalls unter der o.g. Nummer.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück