Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

24.04.2019 – 16:22

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 24.04.2019

PI Leer/Emden (ots)

++ Schwerer Verkehrsunfall am Bahnübergang ++ Ladendiebinnen durch Passanten und Angestellte gestoppt ++ Scheunenbrände ++ Farbschmierereien entlang der Koloniestraße ++ Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht! ++

Filsum - Schwerer Verkehrsunfall am Bahnübergang

Filsum - Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem VW Pritschenwagen und einem Regionalzug wurde die Polizei am gestrigen Abend gegen 18:20 Uhr auf der Leeraner Straße in Höhe eines dortigen Bahnüberganges gerufen. Ein 47-jähriger aus Detern befuhr mit dem Pritschenwagen die Leeraner Straße aus Richtung Filsum in Richtung Leer. Aus bislang ungeklärter Ursache übersah der Fahrer hinter einer Linkskurve die rote Lichtzeichenanlage an dem Bahnübergang, durchbrach die halbseitig geschlossene Schranke und kollidierte mit dem hinteren Teil eines Regionalzuges. Durch den Aufprall wurde der VW nach rechts in die Böschung geschleudert und stark beschädigt. Der 47-jährige erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Der vorsorglich alarmierte Rettungshubschrauber kam hierbei nicht zum Einsatz. Der Regionalzug setzte seine Fahrt, nach kurzer Unterbrechung in Nortmoor, in Richtung Leer fort. Die Fahrgäste im Zug wurden durch den Zusammenstoß nicht verletzt. In Leer konnten an dem Zug durch die Polizei Beschädigungen festgestellt werden. Aufgrund der Bergungsarbeiten musste der Bahnstreckenabschnitt zwischen Augustfehn und Leer bis circa 21:00 Uhr gesperrt werden.

Leer - Ladendiebinnen durch Passanten und Angestellte gestoppt

Leer - Am gestrigen Abend gegen 19:00 Uhr wurde die Polizei zu einem Ladendiebstahl aus einem Modehaus in Höhe des Mühlenplatzes in der Fußgängerzone gerufen. Nach ersten Erkenntnissen hatte eine 26-jährige aus Steinhagen zwei Handtaschen aus dem Modehaus entwendet und rannte zu einer weiteren, weiblichen Mittäterin, die vor dem Modehaus mit ihrem Fahrrad wartete. Die Diebin übergab die beiden Handtaschen an eine 35-jährige aus Leer, die daraufhin mit dem Fahrrad flüchten wollte. Passanten hatten das Geschehen beobachtet und versuchten die Leeranerin von der weiteren Flucht abzuhalten. Hierbei wurde eine Passantin leicht am Arm verletzt. Letztendlich konnte die Frau samt Diebesgut in Höhe des Fahrradstandes am Bahnhof durch Passanten gestoppt und festgehalten werden. Die 26-jährige hatte sich inzwischen aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache wieder in das Modehaus begeben und wurde dort von Angestellten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden beide Personen wieder entlassen. Gegen die beiden Frauen wird nun ermittelt.

Firrel - Scheunenbrände

Firrel - Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen rückten Feuerwehr und Polizei zu insgesamt zwei Bränden von benachbarten Scheunen in der Westerender Straße aus. Aus bislang unbekannter Ursache kam es in einer rückwärtigen, freistehenden Scheune am Dienstag gegen 18:30 Uhr zu einer Brandentwicklung. Die Scheune brannte vollständig aus. Gegen 03:30 Uhr wurde der Polizei erneut ein Schuppenbrand, welcher sich in unmittelbarer Nähe zu dem erst genannten Scheunenbrand befindet, auf dem benachbarten Grundstück mitgeteilt. Die Feuerwehr konnte den Brand auch hier löschen. Der Schaden wird insgesamt auf eine geringe fünfstellige Summe geschätzt. Derzeit wird ein kausaler Zusammenhang beider Brände geprüft. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird ein technischer als brandursächlich ausgeschlossen.

Moormerland - Farbschmierereien entlang der Koloniestraße

Moormerland - In der Nacht von Karfreitag auf Samstag kam es im Ortsteil Veenhusen zu mehreren Farbschmierereien entlang der Koloniestraße. So wurden insgesamt drei Gebäude mit schwarzer und silberner Farbe besprüht. Die Polizei bittet Zeugen in diesem Zusammenhang um Hinweise.

Emden - Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht!

Emden - Am gestrigen Tag in der Zeit zwischen 09:00 Uhr und 16:30 Uhr wurde ein geparkter, grauer Audi, A4 Cabrio in der Königsberger Straße in Höhe der Hausnummer 31 durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Das Cabrio weist am hinteren linken Kotflügel und am Heck Lackbeschädigungen auf. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zeugen werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Heike Rogner
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: heike.rogner@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell