Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

14.03.2019 – 16:06

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 14.03.2019

PI Leer/Emden (ots)

++ Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen ++ Wertgegenstände aus Wohnhaus entwendet ++ Ergänzende Mitteilung zur körperlichen Auseinandersetzung nach Streitigkeit ++ Diebstahl aus Krankenfahrstuhl ++

A31/Emden - Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen

A31/Emden - Zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung mehrerer Pkw wurde die Polizei am heutigen Morgen gegen 05:25 Uhr auf der A31 zwischen den Anschlussstellen Emden-Mitte und Pewsum in Fahrtrichtung Emden-West gerufen. Aufgrund des erhöhten Rückstaus wurde der Verkehr nach Eintreffen der Polizei über die Anschlussstelle Emden-Mitte abgeleitet. Nach ersten Erkenntnissen stand ein VW Sharan aufgrund einer Panne halbseitig auf dem Hauptfahrstreifen, sodass ein herannahender 21-jähriger Golffahrer auf den Überholfahrstreifen wechselte. Auf dem Überholfahrstreifen befand sich bereits ein 51-jähriger aus Norden mit seinem Renault. Da es ihm in dieser Verkehrslage nicht mehr gelang die Geschwindigkeit rechtzeitig zu drosseln, fuhr er auf das Heck des VW Golf auf. Dabei wurde der Golf auf den Hauptfahrstreifen geschleudert und der Renault kam auf dem Überholfahrstreifen zum Stehen. Den Unfall hatten eine 30-jährige Fahrerin eines Fiat Kleinwagens und ein 56-jähriger aus Ihlow mit seinem VW Golf erkannt und beide bremsten frühzeitig ab. Ein 54-jähriger aus Südbrookmerland konnte jedoch nicht rechtzeitig anhalten und fuhr auf den vor ihm stehenden Golf auf, der sich wiederum auf den Fiat aufschob. An allen fünf Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Sie mussten in der Folge abschleppt werden. Glücklicherweise wurde niemand durch den Unfall verletzt. Die Fahrbahn musste für circa eineinhalb Stunden voll gesperrt werden.

Leer -Wertgegenstände aus Wohnhaus entwendet

Leer - Ein bislang unbekannter Täter hebelte die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Eisinghausener Straße in der Nähe des Mettjeweges auf und gelangte so in das Objekt. Die Tat ereignete sich am gestrigen Nachmittag in der Zeit zwischen 14:30 Uhr und 17:00 Uhr. Aus den Räumlichkeiten wurden Gegenstände in einem mittleren vierstelligen Wert entwendet. Der Täter konnte unerkannt flüchten. Der Tatort wurde aufgenommen und Spuren wurden gesichert. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Bunde - Ergänzende Mitteilung zur körperlichen Auseinandersetzung nach Streitigkeit

Bunde - Wie die Polizei bereits gestern mitteilte, kam es in der Molkereistraße am letzten Dienstagabend zu einem Streitgespräch und einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Ergänzend zur Mitteilung vom 13.03.19 wurde auch der 41-jährige sowie seine Lebensgefährtin durch mehrere Schläge mit der Taschenlampe seitens des 60-jährigen verletzt. Somit wurde auch gegen den 60-jährigen ein Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen und Hintergründen für diese beidseitige Auseinandersetzung wurden aufgenommen.

Weener - Diebstahl aus Krankenfahrstuhl

Weener - Am gestrigen Nachmittag kam es gegen 15:20 Uhr zu einem Diebstahl einer Geldbörse in der Mühlenstraße in Höhe des Altenzentrums Rheiderland. Ein 65-jähriger Mann aus Weener befuhr mit einem Krankenfahrstuhl die Mühlenstraße. Kurz vor dem Altenzentrum näherte sich ein Fußgänger von hinten und entwendete aus dem vorderen Korb des Krankenfahrstuhls die Geldbörse des 65-jährigen. Danach flüchtete der Täter fußläufig. Bei dem Täter soll es sich um einen schlanken Mann mit einer geschätzten Größe von 1,85 Metern gehandelt haben. Er war mit einer dunklen Jacke mit Kapuze bekleidet. Die Kapuze hatte der Täter über den Kopf gezogen. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Heike Rogner
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: heike.rogner@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell