Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

28.02.2019 – 15:07

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Donnerstag, 28.02.2019

PI Leer/Emden (ots)

++ Verdacht des Notrufmissbrauchs ++ Böschungsbrand ++ Verkehrsunfallfluchten ++ Radfahrerin verletzt ++ Widerstand bei Blutentnahme ++ Stromkabel entwendet ++

Emden - Verdacht des Notrufmissbrauchs

Emden - Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei wurden gestern Abend gegen 21:35 Uhr in die Dodo-Wildvang-Straße alarmiert. Ein Anrufer meldete über den Notruf bei der Einsatzleitstelle in Wittmund einen Kellerbrand in einem Mehrparteienhaus. Die Einsatzkräfte konnten am Einsatzort weder eine Rauch- noch eine Flammenentwicklung feststellen. Auch bei der Begehung des angeblich betroffenen Kellers ergaben sich keinerlei Anzeichen auf ein stattgefundenes Brandgeschehen. Spätere Versuche, den Mitteiler zurückzurufen, schlugen fehl. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Missbrauchs von Notrufen aufgenommen.

Emden - Böschungsbrand

Emden - Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr wurden gestern Nachmittag gegen 15:45 Uhr zu einem Böschungsbrand in die Otto-Leege-Straße alarmiert. Pflanzen auf einer zum Friedhof hin gelegenen Wallanlage waren in Brand geraten. Der Feuerwehr gelang es, den Brand zu löschen. Weitere Schäden, bis auf die an der Wallanlage bzw. am Pflanzenbewuchs entstanden waren, waren nicht zu verzeichnen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Emden - Verkehrsunfallflucht

Emden - Zu einer Verkehrsunfallflucht in der Thüringer Straße, Parkplatz des dortigen Dollart Centers, kam es gestern im Zeitraum zwischen 10:30 Uhr und 11:30 Uhr. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte womöglich beim Ein- oder Ausparken mit seinem Fahrzeug einen BMW, 5er Gran Turismo, der auf dem Parkplatz in Höhe der Einfahrt zum Baumarkt abgestellt war. An dem BMW waren Schäden am hinteren Kotflügel der Beifahrerseite zu verzeichnen. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Weener - Verkehrsunfallflucht

Weener - Zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz eines Küchenstudios in der Weenerstraße kam es gestern im Zeitraum zwischen 13:10 Uhr und 16:30 Uhr. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte womöglich beim Rangieren mit einem Fahrzeug einen Toyota Yaris, der auf dem Parkplatz abgestellt war. An dem PKW waren Schäden an dem Seitenschweller sowie der hinteren Tür der Fahrerseite entstanden. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Uplengen - Radfahrerin verletzt

Uplengen - Eine 79-jährige Radfahrerin aus Uplengen hat gestern Nachmittag gegen 14:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Friesenstraße Ecke Börgmannsweg leichte Verletzungen erlitten. Ein 43-jähriger Mann aus Westerstede fuhr mit einem VW Passat den Börgmannsweg in Richtung Friesenstraße. An der Einmündung beabsichtigte der 43-Jährige, nach rechts in die Friesenstraße einzubiegen. Dabei übersah er die Radfahrerin, die mit einem Pedelec auf dem Radweg der Friesenstraße fuhr, sodass es zum Zusammenstoß kam. Die Frau stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte die Frau in ein örtliches Krankenhaus. Darüber hinaus waren Sachschäden sowohl am Pedelec als auch am PKW zu verzeichnen.

Leer - Widerstand bei Blutentnahme

Leer - Am gestrigen Abend gegen kurz vor 21:00 Uhr teilten Zeugen der Polizei mit, dass ein Radfahrer in der Parkstraße gestürzt sei und sich verletzt habe. Der Mann sei zuvor in deutlichen Schlangenlinien über die Fahrbahn gefahren. Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, kümmerte sich der Rettungsdienst sowie eine Notärztin bereits um den gestürzten Radfahrer. Der Mann, ein 34-jähriger Leeraner, hatte bei dem Sturz Verletzungen im Gesicht und an den Händen erlitten. Den mutmaßlichen Grund für den Sturz stellten die Beamten vor Ort schnell fest. Der Radfahrer war offensichtlich deutlich alkoholisiert. Einen Atemalkoholtest lehnte der Mann, der sich insgesamt sehr unkooperativ zeigte, ab. Darüber hinaus verweigerte der Leeraner jegliche medizinische Behandlung. Aufgrund des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt war eine Blutentnahme jedoch erforderlich, sodass der Rettungsdienst den Leeraner in ein nahegelegenes Krankenhaus brachte. Hier zeigte sich der Mann derart ablehnend gegen die Maßnahmen, dass er nach den Beamten trat. Die Entnahme der Blutprobe war aufgrund des Verhaltens erst dann möglich, nachdem die Beamten den Mann durch einfache Griffe fixiert hatten. Im Anschluss an die Maßnahme übergaben die Beamten den 34-Jährigen wegen der Alkoholisierung in die Obhut seiner Lebensgefährtin. Gegen den Leeraner wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Weener - Stromkabel entwendet

Weener - Im Zeitraum zwischen Mitte Januar bis zum 26.02. entwendete ein unbekannter Täter etwa 180 Meter verschiedener Stromkabel, die sich im Außenbereich der Grundschule Stapelmoor sowie der dortigen Sportanlage befanden. Die Kabel waren über Grünflächen ausgelegt. Darüber hinaus kam es in diesem Zeitraum auf dem dortigen Gelände zu einer Sachbeschädigung an einem Verteilerkasten. Die Schäden an dem Kasten waren so erheblich, dass dieser unbrauchbar ist. Der Gesamtschaden beläuft sich auf einen mittleren vierstelligen Wert. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Christoph Kettwig
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: christoph.kettwig@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden