Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Sonntag, 14.10.2018

Leer/Emden (ots) - ++ Diebstahl aus Frisörsalon ++ Verkehrsunfall mit Krad ++ Schwerer Unfall auf der A28 ++ Fahren unter Alkoholeinfluss ++ Aufbruch eines Geräteschuppens ++ Verkehrsunfall unter Alkohol- und Drogeneinfluss ++ Verkehrsunfall zwischen Rad und PKW ++

Westoverledingen - Diebstahl aus Frisörsalon

In der Nacht von Freitag auf Samstag ereignen sich Diebstahlsdelikte zum Nachteil zweier Frisörgeschäfte in Westoverledingen. Zunächst versuchen unbekannte Täter erfolglos einen Salon in der Blinkstraße widerrechtlich zu betreten. Mit gleicher Vorgehensweise kann die Eingangstür eines weiteren Geschäftes in der Bahnhofstraße gewaltsam geöffnet und der Salon betreten werden. Nach dem Erlangen von Wechselgeld in geringer Höhe wird der Tatort wieder verlassen.

Moormerland - Verkehrsunfall mit Krad

Am Samstag, gegen 13:00 Uhr, ereignet sich auf der Emder Straße in Oldersum ein Verkehrsunfall mit einem Motorrad. Im Rahmen ihrer Fahrschulausbildung muss eine 48-jährige Frau aus Aurich als Führerin des Krades verkehrsbedingt an der dortigen Einmündung warten. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers verliert sie beim Anfahren die Kontrolle über ihr Gefährt und prallt mit hoher Geschwindigkeit auf eine gegenüberliegende Hauswand. Die Fahrzeugführerin wird schwer verletzt und nach notärztlicher Versorgung am Unfallort mit einem Rettungshubschrauber einem Unfallkrankenhaus zugeführt. Es besteht jedoch keine Lebensgefahr. Der hinter dem Motorrad im PKW befindliche Fahrlehrer kann noch am Unfallort zum Unfallgeschehen befragt werden.

Leer - Schwerer Unfall auf der A28

Am Samstag, gegen 16:30 Uhr, kommt eine 19-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem PKW Land Rover auf der A28 zwischen den Anschlussstellen Apen/Remels und Westerstede West in Fahrtrichtung Oldenburg aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW gerät auf die dort beginnende Außenschutzplanke, wodurch er angehoben und mehr als 100 Meter weit über Sträucher und einen Wildschutzzaun geschleudert wird. Das Fahrzeug bleibt schließlich total beschädigt auf dem Dach liegen. Die aus Seevetal stammende Fahrerin sowie ihre mit im Fahrzeug befindliche 54-jährige Mutter und die 17-jährige Schwester werden zum Teil schwer verletzt. Alle Insassen müssen in örtliche Krankenhäuser verbracht werden. Außerdem werden zwei im PKW befindliche Hunde geborgen und einer tierärztlichen Behandlung zugeführt. Der Unfallschaden wird auf ca. 30.000,- Euro geschätzt. Für die Unfallaufnahme durch die Polizei mit anschließender Bergung des PKW wird die BAB ab der AS Apen/Remels für 3,5 Stunden voll gesperrt.

Leer - Fahren unter Alkoholeinfluss

In der Nacht zum Sonntag, gegen 03:00 Uhr, wird in der Reimersstraße ein PKW DB mit Kennzeichen Leer angehalten und kontrolliert. Bei dem 37-jährigen Fahrzeugführer werden Anhaltspunkte für einen möglichen Alkoholkonsum festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergibt 1,7 Promille. Somit erfolgt eine Blutentnahme bei dem Beschuldigten und die Untersagung der Weiterfahrt. Ein Strafverfahren wird eingeleitet.

Emden - Aufbruch eines Geräteschuppens

Im Tatzeitraum von Freitag, 19:00 Uhr, bis Samstagvormittag wird im Kleingartenverein Nord in der Bolardusstraße die Tür eines Geräteschuppens aufgebrochen. Der oder die unbekannten Täter entwenden im Anschluss einen Generator. Die Polizei bittet in dieser Sache um Zeugenhinweise.

Emden - Verkehrsunfall unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Am Samstagabend, gegen 19:00 Uhr, verliert ein 20-jähriger Mann aus Emden im Bereich des Constantiaplatzes die Kontrolle über seinen PKW und fährt gegen eine Außenwand der Fachhochschule. Der Fahrer bleibt unverletzt. Bei der Unfallaufnahme wird jedoch festgestellt, dass dieser sowohl unter Alkoholeinfluss als auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Eine Blutentnahme wird durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Emden - Verkehrsunfall zwischen Fahrrad und PKW

In der Auricher Straße Höhe der Hausnummer 122 kommt es am Freitagmorgen gegen 08:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 20-jährigen Fahrradfahrer aus Emden und einem 18-jährigen PKW-Führer aus Hinte. Der Fahrradfahrer befährt die Auricher Straße stadtauswärts auf dem rechten Radweg. Der PKW-Führer beabsichtigt von der Auricher Straße auf ein Grundstück abzubiegen und muss daher den Radweg kreuzen. Er übersieht den bevorrechtigten Fahrradfahrer. Dieser kann einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und fährt gegen die Beifahrerseite des PKW. Es entsteht Sachschaden.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Verteiler

Medien mit Zugang zu "ots-Presseportal"

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Leer/Emden
i.A. Karsjens, PHK
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: