Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Dienstag, 31.07.2018

PI Leer/Emden (ots) - ++ Trunkenheitsfahrt ++ Verkehrsunfallflucht ++ Körperliche Auseinandersetzung ++ Hebelversuche ++ Container aufgebrochen ++ Dieseldiebstahl ++ Verkehrsunfallflucht ++

Emden - Trunkenheitsfahrt

Emden - Deutlich zu viel Alkohol hatte am gestrigen Morgen gegen 01:25 Uhr ein 34-jähriger Emder konsumiert, der mit einem Opel Corsa in der Neutorstraße unterwegs war. Der Mann fiel den Polizeibeamten auf, weil er die Straße mit stark reduzierter Geschwindigkeit befuhr. Die Beamten entschlossen sich zu einer Verkehrskontrolle, im Rahmen derer sie bei dem Emder einen Atemalkoholtest durchführten. Der Test lieferte ein Ergebnis von 1,8 Promille. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und veranlassten eine Blutentnahme. Zudem beschlagnahmten sie den Führerschein des Mannes und stellten seinen Fahrzeugschlüssel sicher.

Bunde - Verkehrsunfallflucht

Bunde - Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am vergangenen Donnerstag in der Zeit zwischen 13:15 Uhr und 13:45 Uhr auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in der Neuschanzer Straße. Ein Unbekannter beschädigte einen dort geparkten grauen Opel Meriva. Der Schaden zeigt sich rechtsseitig am Fahrzeug in Form von Lackschäden und einem Bruch der vorderen Stoßstange. Mutmaßlich wurde der Schaden nicht durch einen anderen PKW, sondern durch ein Fahrrad, einen Roller oder aber auch durch einen Einkaufswagen verursacht. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Körperliche Auseinandersetzung

Emden - Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am gestrigen Abend in einem Freibad in der Straße Kesselschleuse. Zunächst spielte ein 18-jähriger Emder auf dem Gelände des Freibades gemeinsam mit einigen Freunden gegen eine andere Gruppe, bestehend aus fünf bis sechs Personen, Fußball. Gegen 18:30 Uhr schlug eine Person aus der Gruppe dem jungen Emder aus nicht bekannten Gründen auf die Nase. Als sich der 18-Jährige zur Wehr setzte, wurde ein Angestellter des Freibades auf die Situation aufmerksam und trennte die Männer. Der 18-Jährige ging zu seinem Platz, wo er nunmehr von mehreren Personen aus der Gruppe angegriffen und gegen den gesamten Körper geschlagen wurde. Die Freunde des Angegriffenen kamen hinzu und gerieten ebenfalls in die Auseinandersetzung. Nachdem der Konflikt beendet war, kümmerte sich ein Angestellter um den 18-Jährigen. Der Emder begab sich schließlich eigenständig zur ambulanten Untersuchung in ein örtliches Krankenhaus. Er erlitt nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen. Die Polizei nahm die Ermittlungen zum Sachverhalt auf. Die Ermittlungen zur Anzahl der an der Auseinandersetzung beteiligten Personen sowie zu deren Personalien dauern an. Die Polizei bittet Zeugen oder Hinweisgeber zu diesem Vorfall um Kontaktaufnahme.

Rhauderfehn - Hebelversuche

Rhauderfehn - Im Zeitraum zwischen vergangenem Mittwoch und Samstagmorgen versuchte ein unbekannter Täter, sich gewaltsam Zutritt zu einer Apotheke in der Rhauderwieke zu verschaffen. Der Täter hebelte mit einem unbekannten Gegenstand an der Eingangsschiebetür. Der Versuch schlug jedoch fehl, sodass der Unbekannte flüchtete, ohne die Räumlichkeiten betreten zu haben. Die Polizei nahm den Tatort auf und sicherte Spuren. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Container aufgebrochen

Emden - Im Zeitraum vom vergangenen Mittwochabend auf den Donnerstagmorgen brach ein unbekannter Täter auf unbekannte Art und Weise einen Container auf, der für die Entsorgung von Elektrokleingeräten bestimmt ist. Der Container befindet sich auf einem Parkplatz im Wykhoffweg. Die Anzahl der entwendeten Altgeräte ist derzeit unbekannt und muss durch die Polizei noch ermittelt werden. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Moormerland - Dieseldiebstahl

Moormerland - Am Sonntagabend betrat ein unbekannter Täter im Zeitraum zwischen 22:50 Uhr und 23:45 Uhr das Betriebsgelände einer Firma für Betonfertigteile in der Industriestraße. Der Unbekannte machte sich an den Kraftstofftanks von drei auf dem Gelände abgestellten Sattelzügen zu schaffen und entwendete aus diesen insgesamt mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff. In zwei Fällen wurde der Tankverschluss gewaltsam aufgebrochen. Die Polizei nahm den Tatort auf und sicherte Spuren. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Verkehrsunfallflucht

Emden - Am Montag, im Zeitraum zwischen 02:00 Uhr und 17:00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen Dacia Duster, der in einer Parkbucht in der Schillerstraße geparkt war. Am Fahrzeug entstand ein Schaden an der vorderen linken Stoßstange. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten am Dacia eine blaue Lackanhaftung fest, die mutmaßlich vom Fahrzeug des Verursachers stammt. Die Beamten stellten das Material für weitergehende Untersuchungen sicher. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Christoph Kettwig
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: christoph.kettwig@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: