Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

BPOL-HH: Reeperbahn: Erhebliche Widerstandshandlungen gegen Bundespolizisten-

Hamburg (ots) - Am 05.01.2019 gegen 02.30 Uhr mussten Bundespolizisten einen alkoholisierten Mann (m.23) unter ...

27.05.2018 – 10:13

Polizei Dortmund

POL-DO: Polizei fasst mutmaßlichen Räuber in Dortmund-Mitte

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0766

Die Polizei Dortmund hat am Samstag (26.5.) nahe des Walls einen mutmaßlichen Räuber festgenommen. Dieser soll zuvor einer Frau die Halskette geraubt und es bei einer weiteren versucht haben.

Ersten Erkenntnissen zufolge ging der Tatverdächtige zunächst gegen 13.10 Uhr in der U-Bahn-Haltestelle "Stadtgarten" noch in der Bahn auf eine 42-jährige Dortmunderin zu. Er soll sie zuvor bereits beobachtet haben und griff nun gezielt in Richtung ihrer Halskette. Doch es blieb in diesem Fall beim Versuch: Ohne die Kette zu bekommen, flüchtete der Mann schließlich aus der U-Bahn - allerdings nicht weit. Denn kurz darauf startete er in unmittelbarer Nähe offenbar einen zweiten Versuch: Als eine 81-jährige Dortmunderin die genannte Haltestelle verlassen wollte, schubste der Tatverdächtige sie und riss ihr die Kette vom Hals. Anschließend rannte er in Richtung Westen.

Im Rahmen der Fahndung bemerkten Polizeibeamte in der Innenstadt einen Mann, auf den die Zeugenbeschreibung passte. Bei der Durchsuchung des 28-Jährigen fanden sie zudem eine Kette, die dem geraubten Schmuckstück der 81-Jährigen entsprach.

Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest und brachten ihn in das Polizeigewahrsam.

Hinweis an alle Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Pressemeldung stellen Sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten der Pressestelle, ab Montag um 7 Uhr, unter den bekannten Rufnummern.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund