Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund mehr verpassen.

07.06.2020 – 11:15

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Sonntag, 07.06.2020

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Südbrookmerland - Leergutdiebstahl In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 01:00 Uhr, wird der Polizei durch einen Zeugen gemeldet, dass soeben vier Personen den Zaun eines Lebensmittelgeschäftes am Koppelweg übersteigen. Durch die eingesetzten Polizeibeamten können vor Ort die vier Personen im Alter von 16 Jahre bis 19 Jahre angetroffen werden. Auch kann bei diesen Personen Leergut festgestellt werden. Dieses wurde augenscheinlich für den Abtransport vorbereitet. Zwei jugendliche Personen werden vor Ort an die Erziehungsberechtigten übergeben.

Verkehrsgeschehen

Aurich - Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Samstag wird im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Emder Straße gegen 15:00 Uhr ein Pkw Seat mit auswärtigem Kennzeichen angehalten und kontrolliert. Dabei wird durch die Polizeibeamten festgestellt, dass der 45 Jahre alte männliche Fahrzeugführer aus Aurich nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wird dem Mann untersagt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Wiesmoor - Trunkenheit im Straßenverkehr Ein 25-jähriger Mann aus Wiesmoor befuhr am frühen Sonntagmorgen gegen 02:30 Uhr mit einem Pkw die Hauptstraße in Wiesmoor. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle konnten die Polizeibeamten Atemalkoholgeruch feststellen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,5 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und durchgeführt. Zudem wurde der Führerschein des Mannes einbehalten.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Osteel - Scheibe von PKW eingeschlagen

Der Täter schlug Samstagnacht zwischen 02:30 Uhr und 06:00 Uhr morgens mittels Findling die Seitenscheibe eines BMW ein, welcher im Alten Postweg in Osteel abgestellt war. Der Täter entwendete mehrere Gegenstände aus dem Fz. und konnte unerkannt flüchten. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 04931 9210.

Verkehrsgeschehen

Hage - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss Der 41-jährige Unfallverursacher aus dem Altkreis Norden befuhr, in Begleitung einer 32-jährigen, mit seinem PKW die Hagermarscher Straße und überholt ein vor ihn fahrendes Fz. Dabei übersah er einen 52-jährigen Fz. -Führer, der aus einer Einmündung auf die Hagermarscher Str. einbiegen wollte und stieß mit diesem zusammen. Der 41-jährige entfernte sich zunächst von der Unfallstelle und tauchte ca. zehn Minuten später wieder auf. Diesmal saß nicht der 41-jährige hintern dem Lenkrad, sondern seine 32-jährige Begleiterin. Eine Zeugin teilte während der Unfallaufnahme der Polizei mit, dass sie gesehen habe wie der Unfallverursacher bei ihr auf der Auffahrt den Sitzplatz mit der Begleiterin getauscht habe und dann wieder zur Unfallstelle gefahren seien. Bei dem 41-jährigen Unfallverursacher stellten die Beamten fest, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Sachbeschädigung Bislang unbekannte Täter schlugen am späten Samstagvormittag mit einem Gullydeckel insgesamt 3 Scheiben an der David-Fabricius-Gesamtschule in Westerholt ein. Hierbei handelte es sich um eine Eingangstür sowie zwei Klassenfenster. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Esens, Tel. 04971-92718110, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund