Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund mehr verpassen.

23.09.2018 – 12:28

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag/Sonntag, 22./23.09.2018

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag/Sonntag, 22./23.09.2018
  • Bild-Infos
  • Download

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Münkeboe - PKW gegen Baum geprallt

Am Freitagnachmittag, gegen 16:45 Uhr, kam es auf der Alt-Münkeboer-Straße in Münkeboe zu einem Unfall, als der 18jährige Fahrer eines VW Golf nach eigenen Angaben nach Zigaretten in Handschuhfach wühlte. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr er in einer leichten Linkskurve geradeaus gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, der Fahrer erlitt einen Schlüsselbeinbruch.

Aurich - Ohne Versicherungsschutz gefahren

Am Samstagnachmittag, gegen 14:15 Uhr, wurde durch Beamte der Polizei Aurich auf der Julianenburger Straße ein Transporter mit Duisburger Kennzeichen im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass für den Transporter keine Haftpflichtversicherung mehr bestand. Das Fahrzeug wurde vor Ort stillgelegt, dem 58jährigen Fahrzeugführer eine Weiterfahrt untersagt. Da gegen den Duisburger weiterhin ein Haftbefehl vorlag, war die Fahrt für ihn ab da ohnehin beendet.

Aurich - Verkehrsunfallflucht

Bereits am Donnerstagnachmittag, gegen 15:20 Uhr, kam es auf dem Schotterparkplatz am Lüchtenburger Weg, zu einer Verkehrsunfallflucht. Beschädigt wurde hier ein schwarzer VW Golf Variant an der Frontschürze. Bei dem Verursacher könnte es sich ebenfalls um einen VW Golf Variant oder Passat mit der Städtekennung DEL- für Delmenhorst handeln. Dieser habe den geparkten VW Golf beim Ausparken touchiert. Nach dem Anstoß fuhr der Verursacher vom Parkplatz, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizei Aurich unter Tel. 04941/606-215 zu melden.

Aurich - Betrunken mit Fahrrad gestürzt

Am Samstagabend gegen 19:00 Uhr befuhr ein 48jähriger mit seinem Fahrrad den Fahrradweg entlang der Kirchdorfer Straße in Rtg. Ihlow. Vermutlich auf Grund des erheblichen Alkoholeinflusses verlor der Mann die Kontrolle über das Fahrrad, stürzte und verletzte sich hierbei leicht am Kopf. Eine Atemalkoholmessung ergab eine Atemalkoholkonzentration von 2,4 Promille. Der Mann wurde vorsorglich durch einen Rettungswagen zum Krankenhaus gebracht. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen, er wird sich nunmehr wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen.

Kriminalitätsgeschehen

Südbrookmerland - Körperverletzung

Am Sonntagmorgen, gegen 04:45 Uhr, kam es im Toilettenbereich einer Discothek in Georgsheil zu einer Körperverletzung. Ein 20jähriger aus Südbrookmerland wurde hier von drei bis fünf bislang unbekannten Personen geschlagen und getreten, sein T-Shirt wurde zerrissen. Der Mann erlitt eine blutende Kopfplatzwunde und wurde vorsorglich dem Krankenhaus zugeführt. Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter Tel. 04941/606-215 zu melden.

Sonstiges

Südbrookmerland - Brand eines Geräteschuppens

Am Sonntagmorgen, gegen 07:16 Uhr, wurde der Rettungsleitstelle ein Dachstuhlbrand im Hintertheener Weg in Südbrookmerland gemeldet. Da zunächst von einem Wohnhausbrand ausgegangen werden musste und nicht bekannt war, ob sich noch Personen im Objekt aufhielten, wurden unverzüglich die Ortsfeuerwehren der Gemeinde Südbrookmerland, sowie Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Polizei zum Ereignisort entsandt. Vor Ort konnte dann festgestellt werden, dass es sich bei dem Brandobjekt um einen Geräteschuppen in Massivbauweise handelte. Das Feuer konnte durch die freiwillige Feuerwehr schnell abgelöscht werden, Personen kamen durch den Brand nicht zu Schaden. Da die Brandursache bislang nicht geklärt ist, wurden entsprechende Ermittlungen durch die Polizei Aurich aufgenommen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 10.000 EUR geschätzt.

Altkreis Norden

Verkehrsgeschehen

Großheide - Ohne Fahrerlaubnis mit dem Roller unterwegs

Am Freitagnachmittag gegen 15.50 Uhr geriet ein 16-jähriger mit seinem Mofaroller auf der Großheider Straße in Großheide in eine Verkehrskontrolle. Er war angehalten worden, da es aufgrund der recht hohen Geschwindigkeit für die eingesetzten Beamten nicht gleich erkennbar war, ob es sich um ein Mofa oder ein Kleinkraftrad handelte. Bei der Überprüfung stellte sich dann heraus, dass nur eine Mofa - Prüfbescheinigung für den Fahrzeugführer ausgestellt war. Er hätte jedoch eine Fahrerlaubnis benötigt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Marienhafe - Betrunken und ohne Führerschein

Ein Atemalkoholwert von knapp über 2 Promille wurde bei einem 52-jährigen PKW - Fahrer am Freitagabend gegen 20.30 Uhr festgestellt. Zuvor hatten aufmerksame Verkehrsteilnehmer den Mann in auffälliger Fahrweise auf der Bundesstraße zwischen Georgsheil und Marienhafe beobachtet. Über Notruf wurde die Polizei informiert, die Zeugen folgten dem Wagen weiter. Letztendlich endete die Fahrt in der Ortschaft Marienhafe. Bei der Überprüfung wurde der hohe Promillewert festgestellt. Zudem war der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Upgant-Schott - Betrunken in den Graben gefahren

Auf dem Siegelsumer Moorweg in Upgant - Schott verunglückte am Freitagabend um kurz nach 20 Uhr der 51-jährige Fahrer eines Seat. Eingangs einer Rechtskurve war er nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und prallte mit dem PKW in die Böschung eines dort befindlichen Grabens. Dabei verletzte sich der Autofahrer leicht. Bei der Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit wurde festgestellt, dass der Fahrer knapp über 2 Promille in der Atemluft hatte.

Norden - Zwei Leichtverletzte und zwei Totalschäden

Am Freitag gegen 20.30 Uhr kam es in Norden auf der Norddeicher Straße, Einmündung Ufke - Cremer - Straße, zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen war eine 40-jährige mit ihrem Renault auf der Norddeicher Straße bei nasser Fahrbahn ohne eingeschaltete Fahrzeugbeleuchtung Richtung Stadtmitte unterwegs. Ein entgegenkommender 20-jähriger, der mit seinem Ford nach links in die Ufke-Cremer-Straße abbiegen wollte, übersah den entgegenkommenden Wagen aufgrund des fehlenden Lichtes und der dort herrschenden Sichtverhältnisse. Im Abbiegevorgang wurde der Wagen dann an der rechten hinteren Seite getroffen und schleuderte in die Einmündung Ufke - Cremer-Straße. Beide Unfallbeteiligte wurden leicht verletzt. Die Fahrzeuge wurden total beschädigt und mussten vom Abschleppdienst geborgen werden.

Hage - Verkehrsunfall mit Personenschaden

Eine Leichtverletzte und ca. 5000 Euro Sachschäden waren die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag gegen 09.50 Uhr an der Ampelkreuzung Breiter Weg/ Küstenbahnstraße in Hage ereignete. Eine 66-jährige ließ beim Linksabbiegen mit ihrem PKW einen entgegenkommenden geradeaus fahrenden Opel- Fahrer nicht durchfahren. Es kam zum Zusammenstoß, die Frau erlitt leichte Verletzungen.

Norddeich - VW Golf bei Unfallflucht beschädigt

Ein an der Tunnelstraße in Norddeich abgestellter VW Golf wurde von einem bisher unbekannten Fahrzeug an der hinteren rechten Tür leicht beschädigt. Der Sachschaden wird auf ungefähr 400 Euro geschätzt. Der genaue Unfallzeitpunkt steht nicht fest, da das Fahrzeug vom 16.09.2018 bis zum 22.09.2018 abgestellt worden war. Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Norden unter Tel. 04931/9210 zu melden.

Landkreis Wittmund

Verkehrsgeschehen

Friedeburg - Kradfahrer schwer verletzt

In Friedeburg, Strudden, wurde am Freitag, gegen 19:30 Uhr, ein 28-jähriger Motorradfahrer aus der Gemeinde Friedeburg bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der 28-Jährige war auf der B 436 in Richtung Sande unterwegs und überholte im Bereich der Einmündung zur B 437 mehrere Fahrzeuge. Dabei geriet er mit seinem Motorrad auf eine Verkehrsinsel, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und stürzte. Der 28-Jährige zog sich dabei schwere Verletzungen zu und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhais eingeliefert. Am Motorrad entstand Totalschaden, Höhe etwa 5000 Euro.

Westerholt - Kind verletzt

In Westerholt, Auricher Straße, wurde am Freitag, gegen 15:15 Uhr, ein 9-jkähriges Kind bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Ein 49-jähriger Autofahrer aus Nordrhein-Westfalen hatte die Vorfahrt des Rad fahrenden Kindes beim Verlassen eines Parkplatzes missachtet und war mit diesem zusammen gestoßen.

Horsten - Rad löst sich während der Fahrt

In Horsten, B 436, verlor am Samstag, gegen 11:30 Uhr, der 51-jährige Fahrer eines Pkw aus Wilhelmshaven während der Fahrt in Richtung Sande das linke Vorderrad seines Fahrzeugs. Das Rad rollte in den Gegenverkehr und prallte dort gegen den Pkw einer 51-Jährigen aus der Gemeinde Friedeburg. Dem 51-Jährigen gelang es, sein Fahrzeug trotz des fehlenden Vorderrads am Fahrbahnrand anzuhalten. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehr als 3000 Euro.

Kriminalitätsgeschehen

Dunum - Diebstahl aus Wohnhaus

In Dunum, Brill, Auricher Straße / Tankweg, ist es am Freitagabend, gegen 22:40 Uhr, zu einem Diebstahl von Schmuck und Bargeld aus einem Wohnhaus gekommen. Die Täter hatten sich trotz der Anwesenheit von Personen in das unverschlossene Gebäude geschlichen und das Diebesgut an sich genommen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Täter den Tatort mit einem Fahrzeug aufgesucht haben. Personen, die in diesem Zusammenhang Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können werden gebeten, sich unter 04462/9110 bei der Polizei in Wittmund zu melden.

Stedesdorf/Friedeburg/Wittmund - Körperverletzungen

In Stedesdorf ist es Samstagabend auf einem Festplatz zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern gekommen, in deren Verlauf ein deutlich alkoholisierter 25-Jähriger seinem 21-jährigen Kontrahenten einen Faustschlag gegen den Kopf versetzte. Ein 22-Jähriger, der schlichtend eingreifen wollte, erhielt von dem 25-Jährigen ebenfalls einen Faustschlag gegen den Kopf. Gegen den Schläger wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zudem wurde er des Geländes verwiesen.

In Friedeburg, Marktplatz, ist in der Nacht auf Sonntag ein alkoholisierter Heranwachsender auf mehrere Personen los gegangen. Drei Personen wurden von Faustschlägen getroffen. Der Heranwachsende erhielt einen Platzverweis, dem er nicht nachkam, so dass er in Gewahrsam genommen wurde. Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurden eingeleitet.

In Wittmund, Fußgängerzone, gerieten am frühen Sonntagmorgen zwei alkoholisierte junge Frauen körperlich aneinander. Die beiden waren wechselseitig aufeinander los gegangen, so dass gegen beide Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet wurden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund