Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Schwerpunkteinsatz der Kreispolizeibehörde im Rhein-Erft-Kreis zur Bekämpfung der Hauptaunfallursache Alkohol und Drogen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Schwerpunkteinsatz der Kreispolizeibehörde im Rhein-Erft-Kreis zur Bekämpfung der Hauptaunfallursache Alkohol und Drogen am Freitag, 09.02.07, in der Zeit von 18:00 Uhr bis Samstag, 10.02.07, 02:00 Uhr, wurden insgesamt 115 Fahrzeugführer angehalten und überprüft. Unter ihnen befanden sich zwei alkoholisierte Fahrzeugführer, gegen die Anzeigen erstattet wurden (1x Verkehrsvergehensanzeige und 1x Ordnungswidrigkeitenanzeige). Dabei betrug das höchste Blutprobenergebnis 1,26 Promille. Darüber hinaus wurden im Rahmen anderer festgestellter Verstöße noch 2x Verwarngeld erteilt sowie 2x Verkehrsvergehensanzeige und 3x Ordnungswidrikkeitenanzeige erstattet. Dieser Schwerpunkteinsatz wird auch in der kommenden Nacht fortgesetzt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Polizeipressestelle
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 ? 3209
Mail:       VL2.BM@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: