Polizei Düren

POL-DN: 06112102 Handyraub scheiterte

    Düren (ots) - Ein bisher noch nicht bekannter Täter hat am Montagvormittag in der Innenstadt vom Fahrrad aus versucht, einem Dürener im Vorbeifahren ein Mobiltelefon zu entreißen.

    Die Tat ereignete sich vor den Augen mehrer Zeugen gegen 10.50 Uhr im Einmündungsbereich Schützenstraße/Kölnstraße. Der 18 Jahre alte Geschädigte wartete als Fußgänger an einer für ihn Rotlicht zeigenden Ampel. Während der junge Mann dabei telefonierend an einem Ampelmast gelehnt stand, fuhr der unbekannte Radfahrer von der Kölnstraße kommend an ihn heran und griff überraschend nach dem Handy. Da der 18-Jährige das Gerät allerdings noch festhalten konnte, wurde er von dem Täter zu Boden gerissen, der schließlich ohne Diebesgut über den als Fußgängerzone ausgewiesenen Teil der Kölnstraße davon fuhr. Ein ihm noch hinterher laufender Zeuge hatte ihn nicht mehr einholen können.

    Der 18-Jährige war bei der Auseinandersetzung mit dem Täter mit dem Kopf auf den Boden aufgeschlagen und hatte außer Hand- auch Gesichtsverletzungen davon getragen, die in einem Krankenhaus ambulant versorgt werden mussten.

    Der Unbekannte konnte lediglich als jüngerer Mann beschrieben werden. Da anwesende Zeugen sich erstrangig um den Verletzten gekümmert hatten, sucht die Polizei zur Aufklärung dieser Straftat weitere Zeugen, die mit zusätzlichen Hinweisen und Beschreibungsmerkmalen die Fahndung nach dem Flüchtigen unterstützen können.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: