Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Überfall auf Postshop - Nachtrag Bergheim-Glessen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Wie bereits mit Pressebericht vom 5.4.2006 mitgeteilt, erbeutete am Mittag des selben Tages ein bewaffneter Einzeltäter mehrere hundert Euro Bargeld bei einem Raubüberfall in Bergheim-Glessen. Bei der Tatörtlichkeit handelte es sich um ein auf der Hohe Straße befindliches Sonnenstudio, in dessen Geschäftsräumen zusätzlich ein Postshop untergebracht ist.

    Nach Angaben einer Angestellten (39) hatte der Täter das Ladenlokal um 12.30 Uhr betreten und sich gezielt in den Postbereich begeben. Dort zog er eine schwarze Pistole aus seiner Jacke, bedrohte die 39-Jährige und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die Beute verstaute er in seiner Kleidung und flüchtete anschließend zu Fuß über die Hohe Straße in Richtung Brauweilerstraße. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem Mann waren ergebnislos verlaufen.

    Nach jetzt vorliegenden Erkenntnissen hatte sich der bisher unbekannte Täter bereits in der Zeit zwischen 8.00 und 9.00 Uhr gegenüber dem Tatort in einer Telefonzelle aufgehalten, offensichtlich um die Lage auszukundschaften. Über die nachfolgende Beschreibung des Täters hinaus, waren dessen getragene hellbraune Wildlederjacke und die dazu farblich abgestimmten Schuhe auffällig. Weiterhin war der Mann mit Blue Jeans bekleidet.

    Täterbeschreibung: ca. 35 bis 40 Jahre alt, etwa 180 bis 185 cm groß, kurze / dunkelblonde Haare, hohe Stirn, gepflegte Erscheinung.

    Für Hinweise, die zur Festnahme des Gesuchten führen, hat der Geschädigte eine Belohnung in Höhe von 1 000 Euro ausgelobt.

    Sachdienliche Hinweise, die in Zusammenhang mit dieser Straftat stehen, erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: