Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrgast fiel aus Bus Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Aus einem überfüllten Schulbus, der am Donnerstagmittag (2.2.) in Hürth-Alt-Hürth unterwegs war, stürzte um 12.25 Uhr ein jugendlicher Fahrgast (17) auf die Fahrbahn und zog sich Kopfverletzungen zu; der Verletzte befindet sich stationärer krankenhausärztlicher Behandlung. Vermutlich war der 17-Jährige durch Gedränge und Geschiebe in dem Fahrzeug gegen die hintere Hydrauliktür gedrückt worden, die sich daraufhin aus bisher unbekannten Gründen öffnete.

    Nach Aussagen von Zeugen sei die Türe des Busses an der Haltestelle Brabanter Straße solange von Schülern blockiert worden, bis in dem Fahrzeug kein Nachrücken mehr stattfinden konnte. Erst dann sei diese durch den Busfahrer (42) geschlossen worden. Der Unfall ereignete sich, während das Fahrzeug über die Kreuzstraße in Richtung Theresienstraße fuhr. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde der Omnibus zur Beweissicherung sichergestellt.

    Insassen des Busses werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Süd, Tel. 02233 / 52-0, in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: