Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Nach Festnahme in Untersuchungshaft Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Frechen nahmen Polizeibeamte am Montagvormittag (29.3.) eine männliche Person fest, die sich mit falschen Personalien zu legitimieren versuchte. Nachdem die Identität des Mannes (32) zweifelsfrei fest stand, wurde der Grund für das Versteckspiel klar; der 32-Jährige wurde mit zwei Haftbefehlen zur Verbüßung einer Freiheitsstrafe von insgesamt 711 Tagen und mit einem weiteren Haftbefehl zum Antritt der Untersuchungshaft gesucht.

    Der drogenabhängige 32-Jährige war aufgefallen, als er sich gegen 11 Uhr in eine auf der Kölner Straße gelegene Rechtsanwaltskanzlei geschlichen und auf der dortigen Toilette eingeschlossen hatte. Als späteren Grund hierfür gab er an, Magen-/Darmprobleme gehabt zu haben. Nachdem sich der Mann gegenüber dem Kanzleipersonal unkooperativ verhielt und die Toilettentür verschlossen blieb, wurde nach 45 Minuten die Polizei verständigt.

    Im Zuge der anschließenden Personalienfeststellung zeigte der 32- Jährige einen Personalausweis vor, der nicht sein Lichtbild enthielt. Auf Nachfrage gab er an, das Dokument vier Monate zuvor in der Kölner Drogenszene gekauft zu haben. Polizeiliche Ermittlungen führten später zu der Erkenntnis, dass der Ausweis am 20.2. im Stadtgebiet Köln aus einer Tasche gestohlen worden war. Inwieweit der Festgenommene an dem Diebstahl beteiligt war, bedarf weiterer Ermittlungen.

    Nachdem sich der Drogenkonsument mit dem Ausweis nicht legitimieren konnte, gab er mündlich Personalien eines 33-jährigen Mannes aus Solingen an. Polizeiliche Ermittlungen führten zu dem Ergebnis, dass auch diese Angaben falsch waren und es sich bei dem Festgenommenen tatsächlich um einen 32-jährigen Kölner handelt.

    Aufgrund der bestehenden Haftbefehle befindet sich der Mann zwischenzeitlich in Haft.


ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: