Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Rhein-Erft-Kreis - Brände

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zu insgesamt drei Bränden mussten Feuerwehr und Polizei am Freitag, dem 06.02.2004 ausrücken.

    Zunächst kam es am Freitagmorgen gegen 11:40 Uhr in Pulheim aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Wohnungsbrand. Bei dem Brandort handelte es sich um ein zu Wohneinheiten umgebautes ehemaliges Gehöft. Ein Passant hatte im Vorbeigehen Rauch aus der betreffenden Wohnung aufsteigen sehen und daraufhin zusammen mit Nachbarn eigene Löschversuche unternommen. Die alarmierte Feuerwehr ging zunächst davon aus, dass sich noch Personen in der Brandwohnung befänden. Nach Beendigung der Löscharbeiten wurde dieser Annahme allerdings nicht bestätigt. Der Sachschaden wird etwa 20.000 EUR geschätzt, die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

    In Hürth-Efferen war am Freitagabend eine 42jährige Wohnungsmieterin mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen und hätte so beinahe einen schweren Brand verursacht. Gegen 20.20 Uhr war die Feuerwehr über eine Rauchentwicklung, ausgehend von einer Erdgeschosswohnung eines 17Parteienhauses in der Rondorfer Str. informiert worden und ausgerückt. In der betreffenden Wohnung wurde die 42jährige Mieterin auf dem Boden liegend angetroffen. Erheblich unter Alkoholeinfluss stehend war sie augenscheinlich mit einer brennenden Zigarette auf dem mit Zeitschriften und Bücher belegten Boden eingeschlafen. Hierbei wurde ein Telefonbuch angekokelt, was zu einer starken Rauchentwicklung führte. Die Hausbewohner wurden durch die Feuerwehr vorsorglich evakuiert, sie konnten allerdings nach kurzer Zeit wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die 42jährige wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung einem Krankenhaus zugeführt, ein Gebäudeschaden wurde nicht verursacht.

    Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Freitagabend gegen 22:50 Uhr eine private Kfz.-Bastlerwerkstatt in Kerpen Blatzheim in Brand. Bei dem Brandort handelte es sich um eine auf einem Gehöft befindliche Werkstatt, in der zu Hobbyzwecken Altfahrzeuge repariert werden. Durch das Feuer wurden insgesamt drei Altfahrzeuge und die hölzerne Fassade des Werkstattschuppens beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist bislang nicht bekannt, die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: