Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frechen
Hürth Unfallverursacher ohne Fahrerlaubnis

    Erftkreis (ots) - Bei zwei Verkehrsunfällen, die sich am Montagabend (2.6.) in Frechen und Hürth ereigneten, waren die beteiligten Fahrzeugführer nicht im Besitz der jeweils erforderlichen Fahrerlaubnis.

    In Frechen hatte gegen 19.10 Uhr eine 25-jährige Frau mit einem Motorroller die Alte Aachener Straße befahren. Als Sozius transportierte sie ihren Ehemann und Eigentümer (28) des Fahrzeugs. Als die Fahrzeugführerin in Höhe der Einmündung zur Aachener Straße abbremste, verlor sie aufgrund einer Wasserpfütze die Kontrolle über das Zweirad. Der Roller kippte und beide Personen stürzten zu Boden. Hierbei zogen sie sich leichte Verletzungen zu, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden.

    Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, das die 25-Jährige nicht im Besitz der zum Führen eines Motorrollers erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Gegen ihren Ehemann, der ihr das Fahrzeug zur Verfügung stellte, wurde gesondert Anzeige erstattet.

    Ebenfalls ohne die erfoderliche Fahrerlaubnis zu besitzen, fuhr gegen 19.15 Uhr ein 18-jähriger Autofahrer durch Hürth. Ohne das Wissen seiner Mutter hatte er sich ihres Autos bemächtigt. Während der 18-Jährige die Trierer Straße in Richtung Luxemburger Straße befuhr, geriet er im Verlauf einer Linkskurve mit dem vorderen rechten Rad gegen die Bordsteinkante, wodurch die Achshalterung brach und das Auto fahruntüchtig liegenblieb. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 1 000 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: