Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 181128-1: Wohnungseinbruchdiebstahl verhindert- Hürth

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein Zeuge (41) hat am Dienstag (27. November) gegen 17:45 Uhr zwei Einbrecher vor einer Nachbarwohnung auf der Beller Straße bemerkt. Die Täter flüchteten.

Der 41-Jährige stand auf seinem Balkon, um eine Zigarette zu rauchen, als er Geräusche und zwei Männer vor der Terrassentür eines Nachbarn bemerkte. Die beiden hatten bereits gewaltsam die Tür geöffnet. Als er sie von seinem Balkon aus ansprach, flüchteten die Einbrecher über die Beller Straße in Richtung Stadtzentrum. Der Zeuge verständigte die Polizei.

Die beiden Einbrecher waren etwa 175 Zentimeter groß und trugen schwarze Jacken und blaue Jeans. Einer der Täter trug eine dunkle Wollmütze. Das Kriminalkommissariat 13 in Hürth hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten bitten Zeugen, die weitere Hinweise geben können, sich telefonisch unter der Rufnummer 02233 52-0 mit ihnen in Verbindung zu setzen.

Schützen Sie Ihr Eigentum und lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich durch die Polizei beraten. Die Experten klären Interessierte in ihren Diensträumen an der Luxemburger Straße 303a in Hürth über Schwachstellen an Haus und Wohnung auf. Sie informieren über Täterarbeitsweisen und entsprechende geprüfte Nachrüstmöglichkeiten. Aufgrund der Nachfrage ist eine telefonische Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen und die aktuellen Termine finden Sie unter https://rhein-erft-kreis.polizei.nrw/termin/riegel-vor-beratungstermine. (wp)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: