Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftstadt-Liblar Versuchte Raubstraftat

    Erftkreis (ots) - In Erftstadt-Liblar wurde am Donnerstagabend (2.1.) ein Jugendlicher (16) Opfer einer versuchten Raubstraftat. Gleichzeitig wurde der 16- Jährige durch Faustschläge mehrerer Täter im Gesicht verletzt.

    Gegen 21 Uhr hatte der 16-Jährige zusammen mit einer gleichaltrigen Bekannten den Gehweg der Bahnhofstraße benutzt. An der Einmündung zur Straße "Am Hanacker" wurde das spätere Opfer aus einer fünfköpfigen Gruppe Jugendlicher heraus angesprochen und um ein 10- Cent Stück gebeten. Nachdem der Angesprochene die Münze ausgehändigt hatte, forderte einer der Täter plötzlich die Herausgabe von Papiergeld. Bevor der 16-Jährige fliehen konnte, schlugen ihm drei Täter mehrfach mit der Faust ins Gesicht und verletzten ihn. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach der Tätergruppe verliefen ergebnislos. Zwei der Täter werden als 16 bis 18-jährig und 160 bzw. 185 cm groß beschrieben. Sie waren zur Tatzeit mit Blue Jeans und hellen Jacken bekleidet.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Kerpen, Tel. 02237 / 97302-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: