Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 180917-3: Schwerverletzt nach Auffahrunfall
Erftstadt

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Montagmorgen (17. September) hat ein Autofahrer einen Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen verursacht. Ein 19-jähriger Erftstädter fuhr gegen 07:50 Uhr auf der Dirmerzheimer Straße in Richtung Landesstraße (L) 495. Nach eigenen Angaben war er kurz abgelenkt und übersah das an der Rotlicht zeigenden Ampel wartende Auto vor ihm. Er fuhr in das Heck eines wartenden 35-Jährigen und schob den Wagen in das davor wartende Auto einer 41-Jährigen. Dieser Wagen wurde weiter nach vorne geschoben und prallte gegen das Heck eines 54-Jährigen. Die Beifahrerin (22) des 35-Jährigen verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte sie in eine Universitätsklinik. Das auf der Rückbank sitzende Kind der 22-Jährigen und des 35-Jährigen wurde vorsorglich ebenfalls mit einem Rettungswagen in eine Universitätsklinik gebracht. Der Unfallverursacher sowie die 41-jährige Erftstädterin verletzten sich leicht, sie begaben sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Der 54-jährige aus Nörvenich und der 35-Jährige blieben unverletzt. Das Auto des 35-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die Dirmerzheimer Straße war zwischen dem Kreisverkehr Westerwaldstraße und der L 495 bis 09:00 Uhr gesperrt. (bb)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: