Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDKL: A6/Kaiserslautern, Eigenwillig beleuchteter Sattelzug

Kaiserslautern (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Kaiserslautern kontrollierten am Montagmorgen auf der A6 ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

11.06.2018 – 14:38

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 180611-6: Männer beraubten 50-jährigen Autofahrer - Bergheim

  • Bild-Infos
  • Download

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Zwei Männer haben am Samstag (09. Juni) das Portemonnaie eines Autofahrers (50) in der Straße "Am Wildwechsel" geraubt.

Einer Zeugin fielen gegen 21:15 Uhr zwei jüngere Männer auf, die einem Mann davonliefen. Sie verständigte die Polizei. Die Beamten trafen den 50-jährigen Mann kurze Zeit später an. Der Elsdorfer sagte, dass vier Männer ihn gefragt hätten, ob er sie gegen eine Zahlung mit dem Auto zum Bahnhof in Quadrath-Ichendorf fahren könnte. Der Mann stimmte zu. Unterwegs stiegen zwei der vier Männer an der Kreuzung Römerstraße/Bundesstraße 477 aus. Beide waren schmal und sportlich. Anschließend setzten sie ihre Autofahrt fort. Auf dem Iltisweg bat das verbliebene Duo den Fahrer darum, anzuhalten, da einer der Männer Bargeld holen müsste. Als der 50-Jährige ebenfalls aus dem Auto stieg, entriss einer der Männer (zirka 170 Zentimeter groß, dickliche Figur, mittellange schwarze Haare, kurze Hose) die Geldbörse des Elsdorfers. Gemeinsam mit seinem Komplizen (sportliche Figur, kurze schwarze Haare, kurze Hose) flüchtete er in Richtung Märchenring. Beide Tatverdächtigen sprachen sowohl Hochdeutsch als auch eine andere, unbekannte Sprache. Die Ermittler des Kriminalkommissariats 21 suchen Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02233 52-0 entgegen. (nh)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung