Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 180608-2: Aggressiver Autofahrer gesucht - Wesseling

POL-REK: 180608-2: Aggressiver Autofahrer gesucht - Wesseling
Symbolbild

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Polizei sucht einen Mann, der am Donnerstagmorgen (07. Juni) durch aggressives und rücksichtsloses Verhalten andere Verkehrsteilnehmer gefährdet hat.

Ein 31-jähriger Mann aus Bornheim wartete gegen 08:15 Uhr mit seinem Auto sowie seinen drei Mitfahrern (37/32/20) an einer Ampel auf der Kreuzung Keldenicher Straße/Rodenkirchener Straße, um in die Rodenkirchener Straße abzubiegen. Neben ihm stand ein schwarzer Peugeot 307. Der unbekannte Fahrer des Wagens spielte mit dem Gas. Der 31-jährige tat es ihm gleich, wodurch sich der Unbekannte provoziert fühlte und den Bornheimer anschrie. Dieser ging nicht auf die Beschimpfungen ein und bog wie geplant links in die Rodenkirchener Straße in Richtung Mühlenweg ab. Der Unbekannte verfolgte ihn, überholte ihn und bremste ihn zweimal aus. An einer Ampel in der Brühler Straße/Langenackerstraße stieg der aggressive Autofahrer aus und versuchte, die Beifahrertür des Bornheimers aufzureißen. Eine zweite unbekannte Person, die mit seinem Auto hinzukam, ging ebenfalls auf das Auto des Geschädigten zu. Er schlug mit einem Schlagstock die hinteren Scheiben der Beifahrerseite ein. Der 20-jährige Mitfahrer des Bornheimers erlitt durch Scherben leichte Verletzungen. Anschließend flüchteten beide Angreifer mit ihren jeweiligen Autos in Fahrtrichtung Brühl. Der aggressive Autofahrer des schwarzen Peugeots soll laut Zeugenangaben 30 bis 35 Jahre alt und 170 bis 175 Zentimeter groß gewesen sein. Er hatte eine normale Statur, einen Dreitagebart und kurze, dunkle Haare. Sein ebenfalls unbekannter Komplize soll einen schwarzen VW Tiguan gefahren haben. Die Ermittler des Verkehrskommissariats suchen Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02233 52-0 entgegen. (nh)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: