Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Pressemitteilung der Gewerkschaft der Polizei (G.d.P.), Kreisgruppe Erftkreis

POL-BM: Pressemitteilung der Gewerkschaft der Polizei (G.d.P.), Kreisgruppe Erftkreis

      Erftkreis (ots) - G.d.P. Erftkreis nimmt an Demo in Berlin
teil

    25.000 Beamtinnen und Beamte der Polizei und Bundeswehr demonstrierten am Montag, den 26.11.2001 in Berlin auf dem Gendarmenmarkt gegen die von Bundesinnenminister Otto Schily geplanten Kürzungen der Beamtenversorgung und der Zusatzversorgung im Tarifbereich (VBL) sowie gegen die Personalknappheit. Mit dabei waren 93 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte aus dem Erftkreis. Unter den Demo-Teilnehmern auch zahlreiche Pensionäre, die von den Einschnitten in der Beamtenversorgung unmittelbar betroffen sind.     „An den vielfältigen Diskussionen im Vorfeld war deutlich zu erkennen, dass das Fass mehr als voll ist. Auf der einen Seite erwartet man von uns volle Einatzbereitschaft bis hin zum Risiko für das eigene Leben, auf der anderen Seite kürzt die Politik unsere Versorgung. Jetzt reicht es!, so Michael Mertens , Vorsitzender der G.d.P. Kreisgruppe Erftkreis.     Mit Transparenten, Trillerpfeifen und einer Menge Wut im Bauch demonstrierten die 25.000 Unformierten gegen den „Ausverkauf der inneren und äußeren Sicherheit. An der aufgeheizten Stimmung konnte auch der Dauerregen nichts ändern.     „Die Politik verlangt unseren Kolleginnen und Kollegen immer mehr ab, ohne dafür auch das Personal zur Verfügung zu stellen. Der 11. September hat die Situation noch verschärft, gibt Wolfram Goebels, Personalratsvorsitzender der Erftkreis Polizei, die Stimmung wieder.     Erschöpft aber auch erwartungsvoll in den Erftkreis zurückgekehrt erklärte Michael Mertens: „Wir haben eindrucksvoll der Politik unsere Sorgen dargelegt. Nun sind die vom Volke gewählten Mandatsträger an der Reihe, ihre Hausaufgaben zu machen.

gez. Michael Mertens Vorsitzender Gewerkschaft der Polizei Kreisgruppe Erftkreis

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: