Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Spielhalle aufgebrochen - Kerpen

POL-REK: Spielhalle aufgebrochen - Kerpen
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Drei Täter sind auf einer Videoaufnahme zu sehen. Zeugen gesucht.

Ein Zeuge wurde am Donnerstag (11. Dezember) um 03:15 Uhr durch einen lauten Knall auf der Bahnhofstraße geweckt. An einer Spielhalle beobachtete er eine Person, die durch eine eingeschlagene Fronttür stieg. Er informierte über Notruf 110 die Polizei.

Die Beamten umstellten das Gebäude und durchsuchten es. Der Inhaber der Spielhalle erschien vor Ort. Eine Videoaufnahmen zeigte drei Täter, die mit einer Axt die gläserne Eingangstür einschlugen, einstiegen und mit diesem Werkzeug einen Geldwechselautomaten "bearbeiteten". Der Automat wurde nur äußerlich massiv beschädigt. An Bargeld gelangten die Täter dort nicht. Mit etwas Bargeld aus einer Kasse flüchtete das Trio wenige Minuten später.

Alle Männer waren zwischen 170 und 180 Zentimeter groß, etwa 20 Jahre alt und von schlanker Statur. Einer trug eine blaue Kapuzenjacke, ein anderer ein quer gestreiftes Oberteil und ein weiterer eine grüne Kapuzenjacke mit darüber getragener dunkler Stepp-Weste, weißen Sportschuhen mit Streifen.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: "Wer kann Angaben zum Einbrecher-Trio machen?". Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 22 in Kerpen unter Telefon 02233 52-0. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: