Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrskontrollen zu Karneval 2014 - Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Auch Fahrradfahrer können ihren Führerschein verlieren!

"Trunkenheit und Drogenkonsum im Straßenverkehr sind eine der Hauptursachen für schwere und schwerste Verkehrsunfälle," sagte Polizeioberrätin Claudia Römers, Leiterin der Direktion Verkehr, bei der Präsentation der Verkehrsunfallstatistik am Montag dieser Woche. "Wir werden vor Karneval und über die Karnevalstage die Verkehrsteilnehmer aller Verkehrsarten kontrollieren."

Bei den kreisweiten Kontrollen in der Nacht von Freitag (21. Februar) zu Samstag (22. Februar) war die Polizei mit mehr als 35 Beamten zusätzlich zum Streifendienst im Einsatz. Insgesamt 932 Fahrzeugführer, davon 12 Fahrradfahrer, wurden unter der Leitung von Polizeihauptkommissar Helmut Pesch kontrolliert. Wegen Drogen- oder Alkoholfahrten erfolgten vier Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Spitzenreiter war ein 34 jähriger Mann, der in Elsdorf auf der Gladbacher Straße kontrolliert wurde. Bei ihm zeigte das Atemalkoholtestgerät einen Wert von 0,62 Promille an. Im Zuge der Kontrollen wurden 44 Verwarnungsgelder erhoben. Gegen vier Fahrzeugführer wurden Anzeigen wegen sonstiger Verkehrsvergehen geschrieben. Gegen vier weitere Verkehrsteilnehmer erfolgten Ordnungswidrigkeitenanzeigen.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: