Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Autokran gestohlen/ Hürth

Originalbild des entwendeten Autokrans

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Vermeintliche Autointeressenten stehen im Verdacht, den Lkw gestohlen zu haben.

Ein 57-jähriger Firmeninhaber stellte seinen Autokran zum Verkauf in ein Internetverkaufsportal. Donnerstagnachmittag (21. November) kamen drei Männer und besichtigten den Lkw. Sie testeten alle Funktionen des Lkw und fuhren ihn Probe. Die Osteuropäer sagten dem 57-Jährigen, sie besichtigten das Fahrzeug für einen Onkel und würden sich noch einmal telefonisch melden. In der Zeit von Donnerstagabend (20.00 Uhr) bis Freitagmorgen (22. November, 07.45 Uhr) entwendeten Unbekannte den Autokran vom Firmengelände an der Ursulastraße. Sie zerschnitten den Zaun zum Nachbargrundstück und brachen am dortigen Metalltor das Ringschloss auf. Dort demontierten sie die Kennzeichen BM-WL 115 und BM-WL 131 von einem Sattelzug und dem Auflieger. Vermutlich wird der Autokran nun mit diesen geführt.

Die Männer waren 25- 28 Jahre alt und sprachen Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Einer war circa 170 Zentimeter groß, der Zweite etwa 180 Zentimeter und der Größte war circa 185 Zentimeter groß.

Hinweise zu dem Fahrzeug und zu den Tätern bitte direkt über Notruf 110 oder an das Kriminalkommissariat 23 in Brühl unter Telefon: 02233 52-0. (bb)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: