Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fußgänger übersehen

Brühl (ots) - Am Dienstagabend (29. Dezember) um 18.30 Uhr überquerte ein Fußgänger die Fahrbahn an dem dafür vorgesehenen Fußgängerüberweg auf der Kaiserstraße. Ein PKW-Fahrer bemerkte ihn zu spät. Es kam zum Zusammenstoß. Der Fußgänger (28) wurde schwer verletzt in eine Universitätsklinik eingeliefert.

Der PKW-Fahrer (81) befuhr die Kaiserstraße in Richtung Kölnstraße. Der Fußgänger wollte den Überweg in Höhe der Richard-Bertram-Straße aus Sicht des PKW-Fahrers von rechts überqueren. Unmittelbar beim Betreten der Fahrbahn wurde der sehbehinderte Fußgänger von dem PKW erfasst. Er stieß mit dem Kopf gegen die Frontscheibe des PKW, die dabei auf der Beifahrerseite splitterte. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und schilderte, dass der PKW mit unverminderter Geschwindigkeit auf den Fußgängerüberweg zugefahren war. Beide Verkehrsteilnehmer haben sich offensichtlich nicht wahrgenommen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: