terre des hommes Deutschland e.V.

terre des hommes intensiviert Hilfe für Afghanistan
"Viele Menschen haben weiter keinen Zugang zu humanitärer Hilfe"

    Osnabrück (ots) - Das Kinderhilfswerk terre des hommes hat seine
humanitäre Hilfe für Afghanistan verstärkt. Mit Unterstützung des
Auswärtigen Amtes der Bundesregierung erhalten jetzt über 10.000
Menschen in einer der entlegensten Region des Nordostens
Nahrungsmittel und Medizin.
    
    »Trotz der unklaren Sicherheitslage im Land und angesichts großer
Risiken sind unsere Mitarbeiter pausenlos im Einsatz«, sagt Reinhard
Fichtl, Regionalkoordinator von terre des hommes in Afghanistan. Die
notwendige humanitäre Versorgung der Menschen in Afghanistan sei
leider immer noch nicht gesichert. Unklare Machtverhältnisse in
einzelnen Regionen und marodierende Banden erschwerten die Arbeit der
Hilfswerke.
    
    Der EU-Kommissar für humanitäre Angelegenheiten, Poul Nielson,
konnte sich jetzt bei einem Besuch der von terre des hommes
geförderten Straßenkinderzentren »ASCHIANA« von der guten Arbeit
überzeugen. Über 3.000 Kinder werden hier täglich mit Nahrungsmitteln
und der dringend notwendigen menschlichen Wärme und Zuneigung
versorgt. »Angesichts des Winters ist es lebenswichtig, dass die
Hilfe so schnell wie möglich an die Menschen verteilt wird«, so der
EU-Kommissar.
    
    Erst kürzlich wurden von terre des hommes fünf Tonnen mit
Kinderkleidung für Flüchtlinge in Pakistan auf den Weg gebracht.
Diese Kleiderspenden waren von mittelständischen Firmen aus Hessen
gesammelt worden.
    
    Zur Unterstützung der afghanischen Kinder bittet terre des hommes
    dringend um Spenden.
    
    Konto 700
    Volksbank Osnabrück eG
    BLZ 265 900 25
    Stichwort: "Afghanistan"
    
    terre des hommes verfügt über das Spendensiegel des DZI
    (Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen)
    
    verantwortlich: terre des hommes-Pressereferat
    
ots Originaltext: terre des hommes Deutschland e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen: Ralf Willinger,
Tel.: 05 41/71 01-174,
terre des hommes-Pressestelle,
Tel.: 05 41/71 01-126

Interviews mit Reinhard Fichtl können nach Absprache vermittelt
werden.

Original-Content von: terre des hommes Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: terre des hommes Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: