terre des hommes Deutschland e.V.

Weltkindertag 2001: terre des hommes verlängert Kampagne »AlleansNetz.de«
Schon über 20.000 Unterschriften für Kinderrechts-Appell gesammelt

    Osnabrück (ots) - Das entwicklungspolitische Kinderhilfswerk terre des hommes wird seine im Mai 2001 gestartete Kampagne »Alle ans Netz - Für Kinder und ihre Rechte« wegen des abgesagten Weltkindergipfels in New York verlängern. Wie Andreas Rister, terre des hommes-Referent für Kinderrechte, am heutigen Weltkindertag in Osnabrück mitteilte, wurden bundesweit bisher über 20.000 Unterschriften für den Kinderrechts-Appell gesammelt. »Wir möchten mit unserer Aktion erreichen«, so Rister, »dass Kinder besser geschützt werden. Im Widerspruch zur UN-Kinderrechtskonvention, die vor über zehn Jahren verabschiedet wurde, leiden viele Kinder unter unwürdigen Bedingungen.« Es müsse deshalb sichergestellt werden, dass Kinder nicht zu ausbeuterischer Arbeit gezwungen, zwangsrekrutiert oder sexuell missbraucht würden. An die Bundesregierung richtet der Appell die Forderung, Flüchtlingskindern in Deutschland Schutz und Hilfe zu gewähren. terre des hommes will nun die Zeit bis zur Neuansetzung des Weltkindergipfels nutzen, um weitere Unterstützer für den Appell zu finden.          Interessierte können den Kinderrechts-Appell im Internet unter der Adresse www.alleansnetz.de unterzeichnen. Begleitet wird die Unterschriftensammlung durch Aktionen von terre des hommes-Arbeitsgruppen und KinderrechtsTeams in vielen Städten der Bundesrepublik.          Auf Grund des Terroranschlages auf das World-Trade-Center wurde der für den 19. bis 21. September geplante Weltkindergipfel in New York abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Rister zeigte Verständnis für die Absage, drückte aber seine Hoffnung aus, dass der Gipfel bald nachgeholt werden möge. »Wir werden der deutschen Delegation für den Kindergipfel die Unterschriften zu gegebener Zeit überreichen«, so Rister. terre des hommes hat in einem Brief an Bundeskanzler Schröder angeregt zu prüfen, ob nicht anstelle der USA auch die Bundesregierung Gastgeber des Weltkindergipfels sein könne.          verantwortlich: terre des hommes-Pressereferat


ots Originaltext: terre des hommes BRD e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de
    
    
Für Rückragen:
Andreas Rister,
Tel.: 05 41/71 01-122
    
oder
    
Michael Heuer,
Tel.: 05 41/71 01-145
    
Weitere Informationen unter www.alleansNetz.de
    
    
terre des hommes
Ruppenkampstraße 11 a
Telefon: 05 41/71 01 -0
Deutschland e.V.
D- 49 084 Osnabrück
Telefax: 05 41/7101-196
    
Hilfe für Kinder in Not
Postfach 41 26
EMail: presse@tdh.de
Bundesgeschäftsstelle
D- 49 031 Osnabrück
Internetwww.tdh.de

Original-Content von: terre des hommes Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: terre des hommes Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: