CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Glos: Wirtschaftsministerium straft den eigenen Minister Lügen

Berlin (ots) - Zu den aktuellen, vom Bundeswirtschaftsministerium im Internet veröffentlichten "Wirtschaftsfakten", wonach mit einer Stagnation der deutschen Wirtschaft im 1. Quartal 2002 gerechnet wird, erklärt der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Michael Glos: Während Bundeskanzler Schröder und Wirtschaftsminister Müller seit Wochen den Wirtschaftsaufschwung herbeireden wollen, glaubt das Bundeswirtschaftsministerium noch nicht daran: nach den Internet-"Wirtschaftsfakten" stagniert die deutsche Wirtschaft im 1. Quartal 2002. Deutschland befindet sich im vierten wachstumslosen Quartal hintereinander und steckt in der Rezession fest. Das Schlimme daran ist: Die angeblich rosigen Zukunftsaussichten nimmt Schröder zum Vorwand, an seiner Politik der "ruhigen Hand" und der Reformverweigerung festzuhalten. Damit wird Deutschland aus seiner europäischen Schlusslichtrolle nicht herauskommen. ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 030/227-52138/52427 Fax: 030/227-56023 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: