DIE ZEIT

Der schottische Forscher Ian Wilmut in der ZEIT: "Versuche zum Klonen von Menschen sind in krimineller Weise verantwortungslos"

Hamburg (ots) - Der schottische Forscher Ian Wilmut, Schöpfer des Klon-Schafs Dolly, lehnt Versuche zum Klonen von Menschen kategorisch ab. Derartige Vorhaben seien "in krimineller Weise verantwortungslos", sagte der Wissenschaftler in einem Interview der Wochenzeitung DIE ZEIT. Wilmut verurteilte dabei die Pläne des italienischen Reproduktionsmediziners Severino Antinori, der vor wenigen Wochen angekündigt hatte, mit seinem Expertenteam in Kürze Menschen zu klonen. Die Entscheidung des britischen Parlaments, das die Forschung an geklonten Embryonen erlaubt hatte, verteidigte Wilmut hingegen. Die Experten hoffen, mit geklonten Embryozellen künftig Therapien gegen bislang unheilbare Erkrankungen entwickeln zu können. Deutschlands Festhalten an dem Verbot jeglicher Embryonenforschnung bezeichnete Wilmut als "ungewöhnlich" und aus der Vergangenheit heraus motiviert. Diese PRESSE-Vorabmeldung aus der ZEIT Nr. 11/2001 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 8. März 2001, ist unter Quellen-Nennung DIE ZEIT zur Veröffentlichung frei. Der Wortlaut des ZEIT-Textes kann angefordert werden. ots Originaltext: Die Zeit Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Ihnen Elke Bunse, ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Tel. 040/ 3280-217, Fax -558, e-mail: bunse@zeit.de) gern zur Verfügung. Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: