WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: Männer und Frauen sind gleichberechtigt, Freitag, 28.September 2001, 23.45 - 00.00 Uhr

Köln (ots) - RÜCKBLENDE: Männer und Frauen sind gleichberechtigt Autorin: Gudrun Wolter Als Deutschland in Trümmern lag, hatten Frauen längst gelernt, all die Aufgaben zu übernehmen, die qua Gesetz und Tradition dem Manne vorbehalten waren. Das Grundgesetz der Bundesrepublik sollte dem Rechnung tragen. Aber die Männer der Verfassungskommission entschieden: "Das Gesetz muss Gleiches gleich, kann Verschiedenes nach seiner Eigenart behandeln". Es hagelte Proteste von Frauen, und weil auf 100 Wähler damals 170 Wählerinnen kamen, wurde der Text geändert: "Männer und Frauen sind gleichberechtigt" hieß es jetzt. Zahlreiche Artikel des seit der Jahrhundertwende gültigen Bürgerlichen Gesetzbuches, die der Frau weniger Rechte zugestanden, sollten bis zum 31. März 1953 geändert werden. Als diese Frist verstrich und noch keine Ergebnisse vorlagen, schritt das Verfassungsgericht ein und erklärte das Gebot der Gleichberechtigung zum geltenden Recht. Redaktion: Walter Maus ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen Barbara Feiereis, WDR-Pressestelle Tel. 0221 / 220 4607 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: