Deutscher Radiopreis

Deutscher Radiopreis für "Die N-JOY Morningshow" als beste Morgensendung

Hamburg (ots) - "Die N-JOY Morningshow" mit Andreas Kuhlage und Jens Hardeland hat den Deutschen Radiopreis als "Beste Morgensendung" im Radio erhalten. Die beiden Moderatoren nahmen die Auszeichnung am Donnerstag (3.9.) in Hamburg entgegen. Laudator war der Schauspieler Max von Thun. Eine unabhängige Jury des Grimme-Instituts hatte die Preisträger ausgewählt.

NDR Intendant Lutz Marmor: "Wach, witzig, wortgewandt: So prägen Andreas Kuhlage und Jens Hardeland die N JOY Morningshow. Was junge Menschen bewegt, hat Platz in der Sendung. Ich freue mich über die Auszeichnung und gratuliere dem gesamten Team."

Aus der Begründung der Grimme-Jury: "Nicht jeder Tag muss unbedingt ein Super-Tag sein, nicht jede Stadt auch gleich die schönste der Welt. Kuhlage und Hardeland vermitteln ihren Hörerinnen und Hörern keine krampfhaft rosa-rote Morgenwelt, wer schlecht drauf ist, darf auch mal ein bisschen grummelig sein. Das wird im Zweifel eh nicht lange anhalten. Mit ihren Hörer-Aktionen setzen sie interaktive Maßstäbe. Kuhlage und Hardeland, zwei Showmaster, die es geschafft haben, alte Grund-Kompetenzen des Radios perfekt in modernes junges Programm zu transformieren. Die Hörer haben sie gerne an ihrem Frühstücktisch, auf dem Beifahrersitz oder als Büropartner."

Die Preisverleihung wurde von 67 öffentlich-rechtlichen und privaten Radiosendern in ganz Deutschland sowie im Internet als Livestream übertragen. Die Aufzeichnung ist zudem zeitversetzt in allen Dritten Fernsehprogrammen der ARD zu sehen.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Ralph Coleman
Tel: 040-4156-2302

Original-Content von: Deutscher Radiopreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Radiopreis

Das könnte Sie auch interessieren: