ADAC

ADAC-Schneebericht - Zusammenfassung
Weiter gute Wintersportbedingungen in den Hochlagen

    München (ots) - Der bevorstehende Frühlingsbeginn setzt der dicken
Schneedecke in den Alpen kaum zu. Laut ADAC-Schneebericht herrschen
in den Hochlagen weiterhin unverändert gute Bedingungen. Der jetzt
noch fallende Neuschnee kommt allerdings schwer und nass auf den
Pisten nieder. In der Mittagszeit weicht der Schnee kräftig auf. Vor
allem in Engpässen und Steilstücken muss man mit vereisten Stellen
rechnen. Abfahrten zu den Talstationen sind meist ohne Einschränkung
möglich, denn sie wurden schon frühzeitig mit Kunstschnee präpariert.
Die Langläufer müssen sich allerdings in hoch gelegene oder schattige
Loipen zurückziehen.
    
    In den deutschen Mittelgebirgen haben Regen und Wärmeeinbruch die
Wintersportmöglichkeiten stark eingeschränkt. Talabfahrten sind nur
noch selten möglich, und oft sind die Schneebedingungen schlecht. Mit
größeren schneefreien Stellen muss gerechnet werden.
    
    Die Wintersportgebiete im Norden Europas zehren von ihren
diesjährigen Rekordschneehöhen. Langläufer finden hier immer noch ihr
Dorado, endlose lange Loipen stehen zur Verfügung. In den Skigebieten
Tschechiens und Polens müssen sich die Wintersportler in geschützte
und hoch gelegene Gebiete zurückziehen. In den Mittellagen ist auch
in Osteuropa allgemein der Frühling eingezogen.
    
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Pressekontakt: Für Rückfragen:

ADAC-Zentrale, Cornelia Bruckner, Tel.: 089 - 7676 2629


Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 20 78
oder (089) 76 76- 20 49
oder (089) 76 76- 26 25

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: