CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Schmidt: Müntefering hat Untersuchungsausschuss getäuscht

    Berlin (ots) - Der Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im 1.
Untersuchungsausschuss, Andreas Schmidt (Mülheim) MdB, erklärt:
    
    Bereits zu Beginn der Vernehmung hat der von dem Kölner
SPD-Unterbezirk beauftragte Wirtschaftsprüfer Dr. Menger heute als
Zeuge vor dem Untersuchungsausschuss dargelegt, wie die von der SPD
vollmundig angekündigte "rückhaltlose" Aufklärung der
SPD-Korruptionsaffären tatsächlich betrieben wird. Der
Wirtschaftsprüfer hat vor dem Untersuchungsausschuss ausgesagt, er
habe bereits am 14.03.2002 seinen Bericht über die Überprüfung des
SPD-Unterbezirks Köln an Herrn Schmude und die Bundesschatzmeisterin
der SPD, Frau Wettig-Danielmeier, übersandt.
    
    Nach diesem Bericht konnten die Bareinzahlungen der in der
sogenannten Biciste-Liste ausgewiesenen Empfänger von
Spendenquittungen durch den Bundesvorstand der SPD namentlich bereits
seit dem 14.03.02 entschlüsselt werden.
    
    SPD-Generalsekretär Müntefering hat bei seiner Aussage vor dem
Untersuchungsausschuss am 21.03.02 diesen Bericht mit keinem Wort
erwähnt. Er hat damit die Öffentlichkeit über wesentliche, der SPD
längst bekannte Fakten getäuscht. Er hat ausgesagt, es sei erst
teilweise möglich, Spenden bestimmten Personen zuzuordnen, obwohl in
dem Bericht des Wirtschaftsprüfers bereits die Namen enthalten waren.
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
E -Mail: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: