CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Zum Tode Gerhard Stoltenbergs ein Nachruf des Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Friedrich Merz MdB:

    Berlin (ots) -

    Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion trauert um Gerhard Stoltenberg
    
    Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion trauert um ihr langjähriges
Mitglied Gerhard Stoltenberg. Wir verlieren mit Gerhard Stoltenberg
eine der herausragendsten Persönlichkeiten der deutschen
Nachkriegsgeschichte, der die Politik der Union über Jahrzehnte
geprägt hat.
    
    Gerhard Stoltenberg hat dem Deutschen Bundestag von 1957 bis 1971
und von 1983 bis 1998 angehört. Er war Bundesminister für
wissenschaftliche Forschung von 1965 bis 1969,  Bundesminister der
Finanzen von 1982 bis 1989 und Bundesminister der Verteidigung von
1989 bis 1992. Von 1969 bis 1971 war er stellvertretender
Vorsitzender der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag. Als
Ministerpräsident von Schleswig-Holstein in den Jahren 1971 bis 1982
hat er über die Landespolitik hinaus im Bundesrat und im  Bundestag
die deutsche Politik nachhaltig beeinflusst.      
    
    Seine besondere Aufmerksamkeit galt der Finanz- und
Wirtschaftspolitik. Gerhard Stoltenberg war bis in die letzten Monate
geachteter und gesuchter Gesprächspartner in Deutschland und ganz
Europa, in Amerika und in vielen asiatischen Ländern. Er war ein
leidenschaftlicher Verfechter der Sozialen Marktwirtschaft. Er wurde
nie müde, vor den Überforderungen der öffentlichen Haushalte und der
sozialen Sicherungssysteme zu warnen. Gerhard Stoltenberg war das
ordnungspolitische Gewissen der Union.

    Wir trauern mit seiner Frau und seinen Kindern. Ich selbst
verliere einen Ratgeber, dem ich zu tiefem Dank verpflichtet bleibe.
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: