CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Schön/Weinberg: Bundesfreiwilligendienst ist ein Dienst für alle Generationen

Berlin (ots) - Herzlichen Glückwunsch zum dritten Geburtstag

Am 1. Juli 2014 jähren sich die Aussetzung der Wehrpflicht und damit auch des Zivildienstes und die Einführung des neuen Bundesfreiwilligendienstes zum dritten Mal. Dazu erklären die stellvertretende Vorsitzende Nadine Schön und der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marcus Weinberg:

Nadine Schön: "Der Bundesfreiwilligendienst konnte nahtlos an den Erfolg des Zivildienstes anknüpfen. Er hat eine neue Kultur der Freiwilligkeit in unserem Land geschaffen: Über 40.000 Menschen engagieren sich jährlich im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich oder auf dem Gebiet des Sports, der Integration sowie im Zivil- und Katastrophenschutz. Dieser immense Zuspruch über alle Generationen hinweg ist Ausdruck des vielfältigen bürgerschaftlichen Engagements in ganz Deutschland. Als Union haben wir hierfür die Rahmenbedingungen gesetzt."

Marcus Weinberg: "Die Einführung des Bundesfreiwilligendienstes zählt zu den herausragenden Erfolgen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in der letzten Legislaturperiode. Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Dienst für alle Generationen geworden: Nicht nur junge Menschen engagieren sich für die Allgemeinheit, sondern auch Menschen in der Lebensmitte und Menschen im Rentenalter. Etwa 40 Prozent der Freiwilligen sind über 27 Jahre alt und etwa 20 Prozent älter als 50 Jahre. Das zeigt, dass dieser junge Dienst mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: