CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Heinen: Struktur der Jugendhilfe überprüfen

Berlin (ots) - Zum heute an die Bundesregierung übergebenen 11. Kinder- und Jugendbericht erklärt die Vorsitzende der Jungen Gruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ursula Heinen MdB: Die Struktur der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland muss auf den Prüfstand gestellt werden. Es gilt, einen verbesserten Ausgleich zwischen der institutionellen Förderung von Jugendverbänden und einzelprojektbezogener Förderung herbeizuführen. Generell müssen klarere und gezieltere Anforderungen an die Jugendhilfe formuliert werden, die insbesondere die Nachhaltigkeit und Wirksamkeit des gesamten Instrumentariums und der Einzelmaßnahmen zum Maßstab haben müssen. Um die Kinder- und Jugendhilfe in konstruktiver und zeitgemäßer Weise weiter zu entwickeln, bedarf es eindeutigerer Kriterien für das Förderangebot sowohl auf der Seite der Leistungserbringer als auch auf der Seite der Empfänger von Leistungen der Jugendhilfe. Die bisherige Zuschusspraxis konnte eine hinreichende Erfolgskontrolle der Förderung nicht garantieren. Um die Lebenssituation junger Menschen in Deutschland wirksam verbessern zu können, ist es vor allem maßgeblich, wie gezielt die zur Verfügung stehenden Fördermittel eingesetzt werden können. Dazu wäre etwa ein System zur Evaluation von Jugendhilfemaßnahmen denkbar, das die regelmäßige Überprüfung und Qualitätssicherung der Jugendhilfe nach einheitlichen und nachvollziehbaren Indikatoren ermöglichen würde. Das darf aber keinesfalls mit dem Ziel der Einsparung von Fördermitteln geschehen, sondern muss zur Steigerung der Effizienz in der Jugendhilfeförderung beitragen. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: