CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Heinen: Zunahme des Drogenkonsums bei jungen Menschen - Rot-Grün ist drogenpolitisch gescheitert

Zur gestern von der Drogenbeauftragten der Bundesregierung vorgestellten Drogenaffinitätsstudie erklärt die Sprecherin der Jungen Gruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ursula Heinen MdB: Die Studie zum Drogenkonsumverhalten Jugendlicher und Erwachsener ist alarmierend. Nach der Studie haben in den letzten Jahren immer mehr junge Menschen schon einmal illegale Drogen genommen. Mehr als jeder vierte Jugendliche hat in seinem Leben bereits Rauschgift genommen. Diese Ergebnisse dokumentieren jedenfalls eines sehr deutlich: Die Bundesregierung muss ihre Drogenpolitik gründlich überdenken! Vor allem im Hinblick auf die dramatische Zunahme des Ecstasy-Konsums lässt die Bundesregierung ein schlüssiges Konzept vermissen. Angesichts dieser Situation ist es völlig unverständlich, dass die im letzten Jahr angekündigte Expertentagung zur Ecstasy-Prävention kurzfristig abgesagt und auf Ende September diesen Jahres verschoben wurde. Wir fordern daher die Bundesregierung auf, realistische Konzepte zu realisieren! Denn nur so ist der erheblichen Zunahme des Rauschgiftkonsums gerade bei den Jüngeren Einhalt zu gebieten. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: