CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Fischer: Bodewig verkauft nicht umsetzbare UMTS-Mittel mehrmals im Lande

Berlin (ots) - Zum Investitionsprogramm der Deutschen Bahn AG zur Umsetzung des Zukunftsinvestitionsprogramms der Bundesregierung erklärt der verkehrspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dirk Fischer MdB: Obwohl nachweislich die planerischen Umsetzungskapazitäten in den vergangenen Jahren so bemessen waren, dass das Mehrvolumen von 6 Mrd. DM aus den UMTS-Mitteln in den Jahren 2001 bis 2003 bestimmt nicht umsetzbar sein wird, verkauft Bundesverkehrsminister Bodewig dieses als Erfolg und streut den Bürgern damit Sand in die Augen. In seiner Heimat suggeriert er zudem, dass die Schienenverkehrsinfrastruktur dort schnell mit diesen Mitteln verbessert werden könne. Richtig ist vielmehr, dass aufgrund nicht vorhandener Planungskapazitäten bei Bahn und Eisenbahnbundesamt dieses Geld überhaupt nicht umgesetzt werden kann und dann dem Haushalt des Finanzministers zufällt. Fazit: Viel Lärm um nichts, mehrmals und allerorten! ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: