CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Raab: CO2-Gebäudesanierung ist elementarer Bestandteil nachhaltiger Energiepolitik

Berlin (ots) - Die Obfrau der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung, Daniela Raab, bekräftigt die wesentliche Bedeutung der CO2-Gebäudesanierung für eine nachhaltige Energiepolitik.

"Die Aufstockung der Finanzmittel zur Förderung der CO2-Gebäudesanierung aus dem Budget des Energie- und Klimafonds ist ein Schritt in die richtige Richtung. Damit wird die Bundesregierung ihrem Anspruch gerecht, die Treibhausgasemissionen deutlich zu senken und löst damit auch internationale Zusagen ein.

Rund 40 Prozent des Endenergieverbrauchs entfallen in Deutschland auf den Gebäudebereich. Über 90 Prozent davon verbraucht der Altbaubestand, der mit knapp 13 Millionen Wohngebäuden zirka 75 Prozent des Bestandes in Deutschland ausmacht. Das Energiekonzept der Bundesregierung greift die Notwendigkeit zur wirtschaftlich sinnvollen energetischen Sanierung mit dem Zieljahr 2050 auf. Dafür ist die Verdoppelung der energetischen Sanierungsrate von jährlich etwa 1 Prozent auf 2 Prozent erforderlich.

Die im Energiekonzept vorgesehen Maßnahmen zur CO2-Gebäudesanierung vereinigen die ökologische Wirksamkeit und die positiven Auswirkungen für das mittelständische Handwerk unter sozialen Gesichtspunkten und sind deshalb Beispiel nachhaltiger Energiepolitik."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: